DIY

Einfach selbstgemacht! Winterliches Peeling zum Verschenken

Bloggerin_Frieda_1080x700

Seid ihr bereit für einen weiteren Beitrag unserer #GlossyAmbassadors? Heute verrät uns Bloggerin Frieda von Pretty Days ein tolles Beauty-DIY, das zudem noch perfekt genutzt werden kann, um einem Herzmenschen eine tolle Überraschung zu machen.

Der Herbst zeigt sich zwar noch von seiner allerschönsten Seite – doch schneller als man denkt, wird es kalt und winterlich draußen. Das merkt auch unsere Haut! Daher ist es höchste Zeit, ihr wieder etwas mehr Pflege (und Liebe!) zu schenken. Daher möchte ich dir heute ein tolles (und ganz einfaches) DIY zeigen, das sich nicht nur super für einen Wellness-Tag zu Hause eignet, sondern auch ein schönes Geschenk für die beste Freundin, liebste Kollegin und großartigste Mama ist und die Haut mit einer extra Portion Feuchtigkeit versorgt: ein Zimt-Zucker-Grapefruit-Peeling.

Foto 1_bearbeitet

Was du brauchst:

  • Zucker
  • Sonnenblumenöl
  • Grapefruit
  • Zimt
  • Honig

Die Mischung macht’s:

Für ein Weckglas in mittlerer Größe habe ich zwei Schälchen Zucker, ein Schälchen Sonnenblumenöl, einen Teelöffel Honig, zwei Stangen Zimt und den Saft einer halben Grapefruit verwendet. DIY-Peelings kann man zum Glück sehr gut nach Gefühl mischen und die genauen Mengen sind natürlich immer abhängig von dem Gefäß, in dem du es aufbewahren willst.

Foto 2_bearbeitet

Step by step:

1.) Fülle den Zucker (ob weiß oder braun ist egal) in ein Glas, beispielsweise ein Weckglas. Wenn das Peeling nicht zeitnah verbraucht wird, sollte ein Behältnis mit Deckel gewählt werden.

2.) Presse den Saft einer halben Grapefruit aus (alternativ kann man auch eine Zitrone oder Orange verwenden) und gieße den Saft auf den Zucker.

3.) Als nächstes kommt das Öl hinzu. Hier ist es wichtig, auf das Mischverhältnis zu achten: Benutze ungefähr halb so viel Öl wie Zucker – sollte die Konsistenz nicht wie gewünscht ausfallen, kann man mit etwas Zucker oder Öl „nachjustieren“.

Foto 3_bearbeitet

4.) Jetzt kommt der Zimt zum Einsatz. Hacke eine Stange mit einem scharfen Messer möglichst klein und gib sie zu den übrigen Zutaten in das Gefäß deiner Wahl.

5.) Als letztes kommt noch etwas Honig dazu. Flüssiger Honig aus „Quetsch-Tuben“ eignet sich besonders gut – jeder andere Honig tut es aber auch. Für mein Weck-Glas hat ein kleiner Esslöffel gereicht, bei größeren Gläsern darf es gerne etwas mehr sein.

…jetzt kräftig rühren und fertig ist ein fruchtig-winterliches Peeling, das deine Haut streichelzart macht!

Foto 5_bearbeitet

 

Geschenkidee:

Wenn du das Peeling verschenken willst, solltest du natürlich auf ein schönes Gefäß achten. Ich persönliche liebe Weckgläser: Sie sind günstig, total im Trend und ganz einfach online zu bestellen. Außerdem empfehle ich dir, noch eine weitere Zimtstange in das Glas zu legen und die Mischung einige Tage ziehen zu lassen. So kommt der Zimtduft noch deutlicher hervor und hübsch sieht es ebenfalls aus. Fehlt nur noch eine große Schleife und ein paar Zimtsterne – und fertig ist dein ganz persönliches DIY-Geschenk für deine Liebsten!

Foto 6_bearbeitet

Viel Spaß beim Anwenden und Verschenken,

deine Frieda

Keine Tags vorhanden



kstrauss

kstrauss

Autor und Experte