Trends

Spraytanning im Test: Ich fühlte mich wie ein „Victoria’s Secret“-Model!

Perfekte Urlaubsbräune in zehn Minuten? Das geht viel günstiger als ein ganzer Urlaub und ist noch dazu ungefährlich für deine Haut! Ich war bei den Bräunungsexperten in der Berliner Brow Bar by Mary und habe den Selbsttest gemacht.

Ja, ich oute mich! Ich bin ein Sonnenanbeter! Wie andere Glaubensgenossen zieht es mich in den strahlenden Sonnentagen hinaus, um der warmen, gelben Scheibe am Himmel zu huldigen und meine vornehme Blässe gegen knackiges Braun (oder auch mal Rot, bei zu viel Sonnenliebe) einzutauschen. Blöd nur, dass dieser Sommer gar kein richtiger Sommer war und Zeit für Urlaub hatte ich leider auch nicht. Eine Bräunungsdusche klang daher sehr verlockend, vor allem, weil das Ergebnis streifenfrei werden sollte.

Was ist eigentlich Spraytanning?

Wer keine Geduld für stundenlanges Sonnenbaden oder Angst vor schädlicher UVA- und UVB-Strahlung hat, für den ist Spraytanning vielleicht der beste Weg, um in kürzester Zeit perfekte braun zu werden. Der ideale Braunton wird dabei für jeden Kunden individuell bestimmt, also keine Angst, in den seltensten Fällen sieht man danach orange aus. Das Bräunungsprodukt ist absolut ungefährlich für die Haut, hält bis zu sieben Tage und wird mithilfe einer Airbrush-Pistole streifenfrei auf die Haut gesprüht. In der Brow Bar by Mary kostet die Ganzkörperprozedur 39 Euro.

 

Spraytanning im Selbsttest

Meinen Termin habe ich nachmittags bei Ina bekommen. Die Spraytanning-Expertin gab mir vorab den Tipp, meine Haut noch einmal ordentlich zu peelen, damit die Farbe möglichst lange anhält und streifenfrei bleibt. Dabei sollte man allerdings auf ölhaltige Peelings verzichten, die könnten Rückstände hinterlassen und das Ergebnis könnte fleckig werden. „Am besten eignet sich ein Peeling-Schwamm.“, so Ina. Wie passend, dass ich den Peeling-Handschuh von Ottoman aus meiner GLOSSYBOX zu Hause hatte.

Der ideale Farbton

Die Farbe wird für jeden Kunden individuell bestimmt. Brow Bar by Mary ist das einzige Kosmetikstudio in Berlin, welches die Originalfarben der „Victoria’s Secret“-Show verwendet. Was das Besondere daran ist, möchte ich gern wissen. „Sie haben die beste Farbwiedergabe, dunkeln nach dem ersten Duschen ohne Gelbstich leicht nach und halten besonders lang!“, schwärmt Ina.

Es geht los

Nun heißt es erstmal nackig machen. Wem das unangenehm ist, der kann das Spraytanning auch im Bikini machen, muss dann allerdings weiße Abdrücke in Kauf nehmen. Ich trage nur einen Slip, um ein möglichst streifenfreies Bräunungsergebnis zu bekommen. Der eigentliche Vorgang geht mit insgesamt zehn Minuten ganz schnell. Ich stelle mich dazu mit schulterbreit in das Bräunungszelt und breite die Arme aus, damit Ina die Farbe gleichmäßig auftragen kann. Der Farbnebel ist so fein, dass man die Farbe fast gar nicht sieht. Es fühlt sich eher wie ein angenehm kühler Windhauch an. Währenddessen trägt Ina die Farbe in gleichmäßigen Bewegungen und Bahnen auf. Ein bisschen kommt man sich wie ein Auto in einer Lackierei vor. Nachdem ich ein paar Mal die Positionen gewechselt habe, ist das Ergebnis fertig.

Als ich mich das erste Mal im Spiegel betrachte, fällt mir fast kein Unterschied auf, so ebenmäßig ist das Ergebnis, erst ein Blick auf den Abdruck meines Slips enthüllt, wie dunkel ich eigentlich geworden bin. Ich bin sehr zufrieden! Ina hat mir noch ein leichtes Goldglitzer-Pigment in die Farbe gemischt, das meine Haut jetzt goldig Braun funkeln lässt. Ich bin gespannt, wie lange es hält.

Nach dem Spraytanning heißt es erstmal Finger weg und nach Möglichkeit keine Kleidung anziehen. Aber vor allem: Finger weg von Wasser! Acht Stunden muss die Farbe mindestens trocknen, bevor sie einige Tage hält. In der Zeit dunkelt die Farbe von „Victoria’s Secret“ auch noch mal kräftig nach. Am Morgen danach sehe ich das finale Ergebnis. Ein bisschen färbt die Farbe allerdings ab und ist dann auf der Bettwäsche oder Kleidung sichtbar, die Textilien dann einfach wie gewohnt waschen, die Farbe lässt sich rückstandslos entfernen.

Damit die Farbe noch länger hält, empfiehlt Ina regelmäßiges Eincremen, vor allem nach dem Duschen. So bleibt die Haut immer hydratisiert und damit länger braun.

Mein Fazit

Ganze sieben Tage hat das Tanning bei mir – trotz eincremen – leider nicht gehalten. Aber das Ergebnis hat mich dennoch überzeugt. Die Bräune sah echt klasse aus und ich wurde natürlich auch direkt gefragt, wo ich denn im Urlaub war. Spraytanning eignet sich meiner Meinung vor allem dann, wenn man ein wichtiges Event hat, bei dem man top aussehen will. Für eine Gala oder eine Hochzeit zum Beispiel.

Wenn dir Spray Tanning zu teuer ist, haben wir hier coole Alternativen für zu Hause und Tipps für streifenfreies Auftragen haben wir natürlich auch. Wenn du eher der natürliche Typ bist oder vielleicht sogar gerade im Urlaub warst, kannst du mit diesen Beauty Fav’s deine Urlaubsbräune verlängern.

Kennst du Spraytanning und hast du es vielleicht sogar selbst getestet? Wir sind gespannt auf deinen Erfahrungsbericht in den Kommentaren!



Julia Schmidt

Julia Schmidt

Autor und Experte

Video-Content-Produzentin, Highlighter-Lover, Beauty Addict, Lip Sync Queen ... und immer auf der Suche nach den neuesten Trends zum Ausprobieren. Pizza, Katzen, Girl Power und ‘ne gute Rock-Playlist machen meinen Tag perfekt und die Themen in deinem Beauty-Feed bunt und abwechslungsreich.