Make-up

Spontane Halloween-Party? Wir helfen dir beim Last-Minute-Make-up!

In der schönen Herbstzeit gibt es diese eine dunkle Nacht, in der Geister und diverse andere Gruselgestalten ihr Unwesen treiben: Halloween! Du willst ein Teil davon sein, hast aber keine Idee oder Zeit für einen Look und eine aufwendige Beauty-Session? GLOSSYBOX hilft und zeigt dir einige schnelle Last-Minute-Halloweenlooks, die sich sehen lassen können.

Last-Minute-Make-up für Halloween

Diese Beauty Basics brauchst du dafür:

  • Schwarzen und optional weißen Liquid oder Gel-Eyeliner
  • Liquid Eyeliner in verschiedenen Farben
  • Lidschatten in Schwarz, Rot, Grün
  • Roten Lipliner
  • Make-up-Pinsel

Lass dich nicht von den auf den ersten Blick aufwendig erscheinenden Looks abschrecken: Sie sind einfacher nachzumachen, als du denkst. Also, los geht’s: An die Farben und losgeschminkt!

ES wird dein Halloween!

Pennywise creept sich aktuell durch die Kinos der Nation. Wenn man dieses Monster allerdings selbst verkörpert, bringt einen das Ding vielleicht nicht mehr so aus der Ruhe.

Was du dazu brauchst:
Das Gesicht muss weiß, die Augen schwarz und die Lippen rot sein. Nicht zu verwechseln mit Schneewittchen! 😀  Demnach sind deine Utensilien: ein weißer Eyeliner bzw. Make-up-Grundierung, schwarzer und roter Lidschatten, pinkfarbene Schimmerpigmente, roter Lipliner und hell– sowie dunkelroter matter Lippenstift.

„We are all mad here.“

Der Look der Grinsekatze aus Alice im Wunderland braucht Feingefühl und Geduld, ist von den Materialien aber super simple.

Was du dazu brauchst:
Zusätzlich zur Foundation benötigst du eine Eyeshadow-Palette mit den Farben: Dunkelrot, Rosa, Lila, Pink. Einen schwarzen Gel-Liner sowie weißen Liquid Liner. Für die violetten Augenbrauen eignet sich ein violetter Kajal oder Eyeshadow am besten. Außerdem benötigst du einen flüssigen Lippenstift in einem beerigen Ton (hier: Vintage von Anastasia Beverly Hills). Optional, wie auch bei allen folgenden Looks: falsche Wimpern. Und jetzt: losgezeichnet!

Who killed Bambi!?

Als Bambi zu Halloween zu gehen, finden wir völlig legitim und definitiv stilvoll. Simply_Kenna hat dafür ein schnelles und wirkungsvolles Make-up kreiert.

Was du dazu brauchst:
Lidschattenpalette mit Brauntönen und weißen sowie schwarzen Liquid Liner (z. B. Liner von Ciaté London aus der GLOSSYBOX Salsa Summer Nights Edition).

Traumaszenario: Bambis Mutter

Wer es zu Halloween doch lieber blutiger mag, bedient sich am besten der „Bambis Mutter“-Variante von Sammy Yoshikami.

Was du dazu brauchst: 
SFX-Wax für die Schusswunde auf der Stirn, optimalerweise Latex sowie Mastix und natürlich Kunstblut. Hast du diese Sachen nicht zur Hand, gibt es die Möglichkeit einfachere Materialien zu verwenden: LiBstutorials zeigt dir wie. In ihrer blutrünstigen Variante trägt Sammy sogenannte Sclera-Kontaktlinsen, die das komplette Auge bedecken. Der Umgang erfordert Übung, schindet aber definitiv Eindruck.

Good morning ? . (Have you seen yesterday's video? Click the link in my bio for a little Halloween inspo) . . ***NOW TAKING HALLOWEEN MAKEUP BOOKINGS AT 20% OFF, email me! (Email in description)*** . . . • #VelourLashes in the style Doll Me Up • #MorpheBrushes 35O palette . • #MakeupGeek contour in the shade Deal Breaker • Kat Von D Beauty white concealer • #Graftobian Modeling Wax, and Blood Gel • @mehronmakeup Coagulated Blood • The link to the antlers and contact lenses will be listed in the description of my YouTube video (link in my bio) . . . #velourhalloween #makeupgeekhalloween #halloweentutorial #halloweenmakeup #udmhalloween #motd #wakeupandmakeup #hudabeauty #halloween #halloweenmakeupideas #makeup #graftobianhalloween #sfx #specialeffects #sfxmakeup #fotd #kvdlook @wakeupandmakeup #mehronmakeup #mehronhalloween #31daysofmehronhalloween

A post shared by Sammy Yoshikami (@syoshikami) on

Mit zauberhaften Schuppen für einen Tag zur Meerjungfrau werden

Auch Mermaids lassen sich gern auf Halloweenpartys blicken. So kompliziert dieser Look auch wirkt, ist es recht easy, sich in eine schimmernde Lady aus dem Meer zu verwandeln.

Was du dazu brauchst:
Matten Lidschatten in Pink und Violett, sowie schimmernden Lidschatten in Grün (wir empfehlen: aero spring green von Artdeco) und Silber, Liquid Lipstick sowie eine Netzstrumpfhose. Optional: kleine Perlen, Haut- oder Wimpernkleber und falsche Wimpern.

Details on previous post ?✨☄️

A post shared by ⭐️RhiannonClaire | MUA ⭐️ (@rhiannonclaire_) on

Lasst mich durch, ich bin Horror-Krankenschwester!

Krankenschwestern können ziemlich gruselig sein! Hier ein beeindruckender Look, der easy nachzumachen ist.

Was du dazu brauchst:
Der Zaubertrick bei diesem Look heißt: Contouring. Demnach benötigst du einen Pinsel, eine Contouring-Palette, dunklen Lidschatten sowie eine Lippenstiftpalette. Um eines deiner Augen stilecht abzubinden, simulierst du den Schmutz auf der Mullbinde einfach mithilfe von Lidschatten.

Klappernde Gesichtsknochen

Weiter mit einem Klassiker: Ein Skelett war sicher jeder als Kind schon einmal, wir beleben den Totenkopf wieder mit einer düsteren sowie auffälligeren Variante.

Was du dazu brauchst:
Einen Lidschatten in Brauntönen – Chrisspy bedient sich der Eyeshadowpalletten von Anastasia Beverly Hills und KAT VON D – zudem schwarzen Gelliner sowie Lidschatten und dieser Look ist schnell nachgemacht.

Es folgt: Totenkopf ganz in Pink

Schnapp dir dein pinkfarbenes Make-up! Der nächste Skull fährt mit verschiedenen Pink- und Rosatönen auf und macht echt was her.

Was du dazu brauchst:
Violetten und pinkfarbenen Lidschatten für die Augen und Highlights. Violetten, silbernen und schwarzen Eyeliner, weißen und pinkfarbenen Kajal für die Outlines, um den Skull zu definieren sowie silbernen Liquid Lipstick. Der Look funktioniert auch ohne Glitzer und statt des silbernen Lipglosses, den man nicht unbedingt in seiner Kosmetiksammlung hat, kannst du weiße Gesichtsfarbe oder Eyeliner verwenden.

Zuckriger, mexikanischer Totenschädel: Der Sugarscull

Richtig beliebt sind auch die Sugarsculls. Ein simples Make-up haben wir bei Samantha Ravndahl gefunden.

Was du dazu brauchst:
Eine Lidschattenpalette in verschiedenen Brauntönen sowie weißen Kajal. Das war’s.

Und wenn die Zeit doch zu knapp ist: Nutze Wunden, Narben, Blut an allen gewünschten Körperstellen und fertig ist dein Grusellook! Sarocha B zeigt dir eine Variante, wie man Wunden mit einfachen „Hausmitteln“ schminkt. Du benötigst: Wimpernkleber, Taschentücher, Foundation, Puder, Lidschatten in Rot und Schwarz, Fixierspray und optional Kunstblut. Schau dir auch unseren Artikel zum Thema Verletzungen für Halloween schminken an und lass dich inspirieren.

Oder du nimmst eben das gute, alte Bettlaken.

One pic my kid was totally willing to pose for. #vintagehalloween #ghostcostume

A post shared by Candace (@candymaibes) on

Hast du mehr Zeit und Lust auf eine Herausforderung, was dein Kostüm für Halloween angeht? Dann schau dir unbedingt diese schaurig funkelnden Halloween-Inspirationen an. 



Sarah Lammers

Sarah Lammers

Autor und Experte

Als Videostylistin verhelfe ich dem Bewegtbild-Chaos zu Schönheit, setze zusammen, was zusammen gehört. Dafür brauche ich lediglich zwei Dinge: meine Ruhe und Kaffee, schwarz. Ich liebe das Schicksein ebenso wie gepflegtes Nicht-Styling und genieße neben meinem Job den Alltag als Mama von Zwillingen.