Beauty School

Sonnenbrand? Mit diesen Hausmitteln wirst du ihn los! 

Sonnenbrand? Mit diesen Hausmitteln wirst du ihn los! 

Der Urlaub war super, aber wie immer zu kurz … Und dann hat sich auch noch so ein fieser Sonnenbrand auf deiner Haut breitgemacht. Den kannst du genauso wenig brauchen wie Stress im Job? Dann greif zu diesen Hausmitteln, die ihn lindern und zum Verschwinden bewegen.

Viel trinken

Der Klassiker! Doch viel Wasser trinken hilft. Denn in der Sonne ist die obere Hautschicht schlichtweg verbrannt und ausgetrocknet. Sie braucht jetzt ultra viel Feuchtigkeit. Zum Beispiel von innen, weil so die Zellen wieder aufgepolstert werden können. Also schön viel trinken: mindestens 35 ml pro Kilogramm Körpergewicht.

Gurken- oder Kartoffelscheiben auflegen

Die helfen nicht nur auf den Augen und spenden der dünnen Haut dort Feuchtigkeit, sondern auch sonnenverbrannter Haut. Am besten aus dem Kühlschrank nehmen, in Scheiben schneiden und auf die betroffenen Stellen legen.

08_20_Hausmittel-gegen-Sonnenbrand_Beitragsbild_1

Feucht tränken

Kühle, feuchte Tücher sind super zum Runterkühlen der erhitzten Hautpartien. Aber zu kalt sollten sie lieber nicht sein. Maximal 20 Grad sind ideal. Zu viel Kälte kann den Sonnenbrand übrigens sogar noch verlängern.

Essigwasser auftupfen 

Der Essig kann die Poren schließen und die neu aufgenommene Feuchtigkeit somit besser speichern. Außerdem lindert er die Verbrennung. Tunke dafür einen Wattebausch in etwas Obstessig und tupfe diesen dann auf die verbrannten Hautpartien.

Aloe vera auftragen

Die stachelige Pflanze ist ein echter Hautberuhiger: Schneide ein Stück davon ab und gib Aloe-vera-Saft auf die betroffenen Stellen. Ihre entzündungshemmenden Wirkstoffe wirken kühlend und regen den Heilungsprozess an.

08_20_Hausmittel-gegen-Sonnenbrand_Beitragsbild_2

Quark wickeln

Kennst du sicher noch vom Hotel Mama: Quarkwickel. Upgrade: Zitronenquarkwickel. Mische 250 Gramm Quark mit je einem Esslöffel Honig und Zitronensaft. Bestreiche ein Geschirrtuch mit dem Mix, falte es und lege den Wickel auf den Sonnenbrand. Der Quark entfaltet hier seine kühlende, entzündungshemmende Wirkung, der Honig wirkt hautberuhigend.

Aubergine wirken lassen

Alternativ soll auch ein Aubergine-Joghurt-Mix helfen. Dafür eine Aubergine raspeln, mit etwas Joghurt mischen und die Masse direkt auf die verbrannte Stelle auftragen. Das soll die Haut runterkühlen und den Heilungsprozess in Gang setzen. Masse gut abwaschen.

Mit Heilerde oder Natron lindern

Auch ein Gemisch aus Heilerde und Wasser soll helfen. Den Brei einfach auf die Haut auftragen, trocknen lassen und wieder abwaschen. Ein Teelöffel Natron in einem Liter Wasser aufgelöst und mittels Sprayflasche auf die Haut gesprüht, kann ebenso helfen.

 

Du willst mehr Sun und Fun? Entdecke hier die aktuelle „Girls Just Wanna Have Sun“-Edition.



Marlen Gruner

Marlen Gruner

Autor und Experte

Als Redakteurin und Beautynista bin ich gemeinsam mit dem Team immer auf der Suche nach spannenden Beauty-News, um sie dir – genauso wie innovative Produkte, Marken und Hintergrund-Storys – hier auf dem Blog vorzustellen.