Specials

#teamtries: So gut funktioniert HIFU wirklich – ein Facelifting ganz ohne OP!

#teamtries: So gut funktioniert HIFU wirklich – ein Facelifting ganz ohne OP!

Momentan sprechen alle Beauty-Junkies von dem einen Verfahren, das ursprünglich für Prostatakrebs-Patienten entwickelt wurde, allerdings aus einem ganz anderen, kosmetischen Grund. Die „High-intensity focused Ultrasound“-Behandlung – kurz HIFU – soll nun endlich ganz ohne Skalpell und Blut das Gesicht samt schlaffer Haut liften. Vergiss also Fadenlifting oder ein herkömmliches Facelifting. Bei der Gesichtsstraffung oder einer allgemeinen Hautstraffung mit HIFU entstehen weder Schnitte noch Narben oder OP-Schmerzen. Dank der neuesten Ultraschalltechnologie soll das Gesicht oder der zu straffende Bereich nach nur einer Behandlung wieder glatt und fest sein. Geht das wirklich? Ich habe HIFU im Berliner Kosmetikstudio „Secret of beauty“ getestet und die Ergebnisse sind verblüffend! Ganz schmerzfrei ist es allerdings nicht.

„Secret of beauty“-Studioinhaberin und Beauty-Expertin Elena Hoffmann

So gut funktioniert HIFU wirklich – ein Facelifting ganz ohne OP!

Wie genau funktioniert HIFU?

Ähnlich wie ein herkömmlicher Ultraschall bei einer Schwangerschaftsuntersuchung funktioniert auch diese Anwendung.

Das HIFU-Ultraschallgerät für die Gesichtsbehandlung

Dabei gelangen die Ultraschall-Impulse in die tieferen Hautschichten – bis zu 4,5 Zentimeter tief, ohne die Hautoberfläche zu verändern oder zu schädigen. In der Tiefe erzeugt der Ultraschall Wärme bis zu 50 Grad Celsius, sodass ganz leichte Verbrennungen entstehen. Dies regt einen Neubildungsprozess von Kollagen und Elastin an. So wird das Bindegewebe gefestigt und die Haut soll im Ergebnis straffer und glatter aussehen.

Was passiert während der Behandlung?

Als erster Schritt werden Linien auf die Haut gezeichnet

Kosmetikerin und Inhaberin des Beauty-Salons Elena Hoffman reinigt meine Haut gründlich, bevor sie zunächst mit einem Stift die Bereiche markiert, wo der Ultraschallkopf anschließend auf die Haut aufgesetzt wird. Ein spezielles Gel wird aufgetragen und schon geht’s los.

Vor der Behandlung wird spezielles Gel aufgetragen

Sie beginnt im Kinnbereich, lässt den Ultraschallkopf auf einer Stelle, bis ein Signal ertönt. Danach rückt sie mit dem Gerät ein Stück weiter und wartet wieder. So arbeitet man sich Stück für Stück durch alle markierten Bereiche.

Ultraschall während der HIFU-Behandlung

Die Frequenz bzw. Intensität, mit der gearbeitet wird ist individuell – je nach Hautzustand – einstellbar. Sind alle Bereiche bearbeitet, geht es in die zweite Runde. Dasselbe Prozedere noch einmal. Insgesamt muss man 60 bis 90 Minuten Zeit dafür einplanen.

Wann werden erste Ergebnisse sichtbar?

Du brauchst Geduld. Das finale Ergebnis siehst du frühestens nach drei Monaten. Experten sprechen sogar von bis zu sechs Monaten, je nach Hautzustand und dem individuellen Regenerationsprozess. Aber das Warten lohnt sich, hier ist ein Vorher-Nachher-Ergebnis einer HIFU-Behandlung im Kosmetikstudio „Secret of beauty“.

Vorher-nachher-Ergebnis drei Monate nach der HIFU-Behandlung

Welche Risiken gibt es?

Es gibt kaum Risiken. Vorausgesetzt die Anforderungen werden eingehalten. Du solltest kerngesund sein, dazu füllst du vorab einen Fragebogen aus. Die Dosierung und Intensität des Ultraschalls muss deinem Hautzustand und -alter entsprechen. Das Gerät muss ordentlich gewartet sein und für unterschiedliche Körperregionen gibt es auch unterschiedliche Aufsätze. Frag deinen Beauty-Experten, wenn du dir nicht sicher bist, ob alles diesen Anforderungen entspricht.

Tut die Behandlung weh?

Wie bereits angedeutet, ist diese Behandlung nicht ganz schmerzfrei. Jeder empfindet den Schmerz unterschiedlich intensiv. Ich hatte besonders im Kinnbereich ein relativ starkes Schmerzempfinden. In manchen Bereichen des Gesichts spürte ich allerdings kaum etwas. mein Tipp: Wenn du besonders schmerzempfindlich bist, nimm eine Stunde vor der Behandlung eine Schmerztablette. Das dämpft den Schmerz etwas ein.

Hautzustand direkt nach der HIFU-Behandlung

Nach der Behandlung hatte ich zwei Wochen lang eine Art Gesichts-Muskelkater. „Das ist ganz normal.“, versichert mir die Saloninhaberin Elena Hoffmann. „Wir haben mit dem Ultraschall die tieferen Hautschichten bearbeitet. Das dumpfe Schmerzgefühl beim Berühren der Haut zeugt davon, dass der Heilungsprozess in Gang gesetzt wurde.“, erklärt die Expertin weiterhin. Nach circa zwei Wochen spüre ich keine Schmerzen mehr. Alles in einem ist das Gefühl erträglich, man weiß ja, wofür man es macht. 😉

Was kostet die Behandlung?

Wie bei jeder neuartigen kosmetischen Behandlung, insbesondere solche, die unglaubliche Ergebnisse versprechen, ist der Preis ziemlich hoch. Knapp 800 Euro kostet es, wenn man sich das Gesicht mittels HIFU straffen lässt. Soll der Hals ebenfalls geliftet werden, kann man mit circa 300 Euro on top rechnen. Auf den ersten Blick nicht wenig. Wenn eine OP jedoch keine Option ist, die im Übrigen meist viel mehr kostet, ist diese Behandlung den offensichtlichen Ergebnissen nach zu urteilen jeden Cent wert!

Wie lange hält das Ergebnis?

Es braucht meist nur eine Sitzung, um ein Verjüngungsresultat von bis zu fünf Jahren zu erreichen. Dies kann anderthalb bis hin zu mehreren Jahren halten. Vorausgesetzt du setzt deine Haut nicht so starker Sonnenstrahlung aus und pflegst einen gesunden Lebensstil.

Mein Fazit

Ich empfehle, HIFU erst dann durchzuführen, wenn schon eine deutlich sichtbare Hauterschlaffung sichtbar ist. Denn dann bekommt man ein sehr deutliches Vorher-Nachher-Ergebnis. Besonders im Bereich der Wangen sowie der Kinnkontur zeigen die Vorher-Nachher-Fotos ein mehr als überzeugendes Ergebnis. Des Weiteren empfehle ich bei der Wahl des Beauty-Experten, den Rat von „Secret of beauty“-Inhaberin Elena Hoffmann zu befolgen: „Stelle so viele Fragen wie nötig, lass dich gründlich vom Experten beraten. Frage nach einem Zertifikat und auch danach, wieviel Erfahrung derjenige auf diesem Gebiet bereits gemacht hat. Daran merkst du, ob es sich um einen kompetenten Kosmetiker handelt.“

Zum Vergleich sind hier meine Ergebnisse der HIFU-Behandlung:

Mein Vorher-Nachher-Ergebnis nach sieben Wochen

 

Du möchtest mehr Insiderstories von uns Glossies lesen? Dann schau in unserer Rubrik „#TeamTries“ und „#wetalkbeauty“ hier im Onlinemagazin vorbei. Viel Spaß beim Entdecken!



Diana Damm

Diana Damm

Autor und Experte

Vorsicht, bissig! Aber nur vor dem ersten Kaffee! ;) Danach besteht meine Mission darin, Themen zu suchen und Texte zu produzieren, die dein Beauty-Herz glücklich machen. Denn, um es in Audrey Hepburns Worten zu sagen: „I believe happy girls are the prettiest!"


Novemberbox ist ausverkauft. Hol dir jetzt die Neukundenbox für 12 € im Flex-Abo und sichere dir damit deine Dezemberbox! Code: GOLD20 ABOMODELL WÄHLEN