Uncategorised

GLOSSY Delicious: Unsere Food-Ikone im September – der Burger

burger3

Zwei Buns, also Brötchenhälften, dazwischen ein sog. Patty – und fertig ist der Burger. Seit Jahrzehnten lockt uns dieser Leckerbissen, wenn uns der Heißhunger auf etwas Deftiges überkommt. Dabei kann das gegrillte Patty variieren und aus Hackfleisch, aber auch komplett aus Gemüse bestehen und es sich mit weiteren Belägen wie Tomaten, Gurken und Käse zwischen den Buns gemütlich machen. Eine Food-Ikone, die sich im Laufe der Jahre immer wieder gewandelt hat und doch die alte geblieben ist. Unser Rezept ist daher eine Hommage an den Klassiker.

ZUTATEN

800 g Rinderhack
Olivenöl
1 rote Zwiebel
1 Schuss Weißweinessig
2 Gewürzgurken
4 Burgerbrötchen
8 Scheiben Räucherspeck
4 Scheiben Käse
Je 4 TL Senf und Ketchup
1?4 Eisbergsalat
2 EL Mayonnaise
1 EL Ketchup

burger2

ZUBEREITUNG
Hackfleischmasse in vier Portionen teilen und zu flachen Pattys mit rund zwölf Zentimetern Durchmesser formen. Kurz kalt stellen. Zwiebel in feine Streifen schneiden und in einer Schüssel mit Essig und einer Prise Salz würzen. Gewürzgurken in Scheibchen schneiden, die Burgerbrötchen halbieren. Eisbergsalat mit Mayo und Ketchup mischen. Pattys mit etwas Öl bestreichen, salzen und pfeffern, in eine beschichtete Pfanne geben, minütlich wenden und mit etwas Senf bestreichen. In einer weiteren Pfanne die Speckscheiben braten. Nach Belieben Burgerhälften kurz anrösten. Deren untere Hälften mit der Salatmischung, den Pattys, dem Speck, einer Scheibe Käse sowie Zwiebeln und Gurke belegen. Die Deckel mit etwas Ketchup bestreichen und sanft auflegen. Einfach BURGERlicious!



Diana Damm

Diana Damm

Autor und Experte

Vorsicht, bissig! Aber nur vor dem ersten Kaffee! ;) Danach besteht meine Mission darin, Themen zu suchen und Texte zu produzieren, die dein Beauty-Herz glücklich machen. Denn, um es in Audrey Hepburns Worten zu sagen: „I believe happy girls are the prettiest!"