Uncategorised

Beauty-Trends: Make-up-Artistin Loni Baur verrät sie und du kannst gewinnen

Sie hat in New York, London, Paris gearbeitet und bereits unzählige Beauty-Looks für Magazine und Catwalks kreiert: Make-up-Artistin Loni Baur. Wir haben sie backstage beim Berliner Mode Salon im Rahmen der Berlin Fashion Week zum Interview rund um Kosmetik- und Pflegetrends für 2017 getroffen. Übrigens: Nach der Fashion Week ist vor dem Gewinn. Staube mit etwas Glück ein Überraschungspaket ab.

Beauty-Trends 2017 Interview Loni Baur

Auf was dürfen wir uns 2017 freuen in Sachen Beauty-Trends und -Looks?

Im Sommer geht es ganz stark in Richtung Gloss. Wir werden viele farbige Glosse sehen. Das Thema Top Coat, das man sonst nur von den Nägeln kannte, wird es jetzt ganz stark auch auf den Lippen geben. Das heißt, dass man seinen Lippenstift mit einem Top Coat vollendet, verändert und individualisiert.

Das heißt, wir gehen weg von matt?

Matt ist zwar supercool und sieht auch immernoch gut aus und ich liebe es. Aber keine Frau hat matt wirklich gern auf den Lippen gehabt. Es gibt wirklich die wenigsten Lippenstifte, die matt sind und sich dann auch wirklich gut anfühlen. Deshalb habe ich das Gefühl, dass die Texturen, der Lippenstift wieder ein bisschen mehr caring, pflegend, moisturizing werden, sodass man sich auch wirklich damit gut fühlt und das auch den ganzen Tag tragen möchte.

Beauty-Trends 2017 Interview Loni Baur

In Sachen Augen-Make-up, was kommt da an Beauty-Trends?

Es wird wieder mehr Make-up getragen. Die Leute haben Lust, wieder mehr Make-up auszuprobieren. Es muss einfach in der Anwendung sein: effortless, nicht verkünstelt. Aber Make-up-Statements werden auf jeden Fall wieder mehr kommen – in der ganzen Bandbreite. Wir hatten smudgy Eyes, wo die Textur eher cremig ist, sodass das Make-up ein bisschen gelebt aussieht. Es geht weg von harten Linien, sondern mehr dahin, dass die Linienführungen weicher sind.

Thema Make-up-Statements: Bei Michael Sontag gibt es dieses Florale auf den Wangen. Wie kam es zu diesen speziellen Kreationen?

Michael Sontag hatte mir seine Stoffe gezeigt, die ja auch diese Prints beinhalten. Und da habe ich mir sofort – das war mein erster Gedanke – überlegt, dass wir diese Blätter auf die Haut pressen können. Er war gleich total begeistert davon. Ich hatte mir dafür die Blumenpresse meiner Tochter geliehen. Das waren übrigens echte Blätter und Stängel, die auf die Wangen gepresst wurden – mit Hilfe des Cushion Eyeliner von CATRICE.

Beauty-Trends 2017 Interview Loni Baur

Horror Vacui wiederum war sehr clean. Wie lässt du dich da inspirieren?

Horror Vacui heißt ja: die Angst vor Leere. Es gab diese ganzen unglaublich feinen Stoffmuster mit ganz viel Detail, Detail, Detail. Eigentlich braucht doch dieses ganze Stoffmaterial, diese Opulenz der Kleider nichts. Ich wollte gern diese unglaubliche Detailverliebtheit in Auge und Make-up integrieren und habe mir so ein Detail genommen und das einfach als kleinen Akzent ans Auge gesetzt. Einfach um eine Individualität schaffen, einen unaustauschbaren Beauty-Look.

Beauty-Trends 2017 Interview Loni Baur

Auf welche Tools können wir uns freuen?

Das Spannende ist, dass ganz viele Profiprodukte für den Endverbraucher vereinfacht werden. Das heißt, Produkte, die vorher nur für uns bestimmt waren, ein bisschen komplizierter sind und ein gewisses Know-how voraussetzen, werden so vereinfacht, dass sie auch für den Endverbraucher anzuwenden sind. Wie die vereinfachte Wimpernzange oder all diese Cushion-Produkte aus Asien.

Beauty-Trends 2017 Interview Loni Baur

Multifunktionalität und Praktikabilität werden immer trendiger, oder?

Das Thema Layering ist da ganz spannend. Ein Produkt, das man verändert. Und übereinanderschichtet, um dadurch wieder einen dritten Farbton herauszubekommen. Trend ist also, dass man Farben individualisiert, verschiedene Texturen vermischt und auf den Kopf stellt: Der Lippenstift wird zum Cremeblush. Ein Lippenkonturenstift wird zu einem Augenstift, wenn man Lust auf ein burgundfarbenes Augen-Make-up hat.

Beauty-Trends 2017 Interview Loni Baur

Wohin gehen die Beauty-Trends im Bereich Pflege als Basis für gutes Make-up?

Ich mag Produkte, die so wenig Parfum und chemische Stoffe wie möglich beinhalten. Momentan herrscht ja eh ein großer Organic & Health Trend. Unabhängig davon gehe ich aber schon immer, wenn ich fremden Menschen und Make-up ins Gesicht mache, auf Nummer sicher. Ich möchte einfach nicht, dass irgendjemand reagiert, dass da nichts Chemisches drin ist, keine Weichmacher, nichts was der Haut in irgendeiner Form schadet oder wo die Mädchen rote Augen bekommen. Ich bin da total bio.

Ohne was kommen wir in 2017 nicht aus?

2017 ohne Blush geht gar nichts mehr. Wenn ich ein bisschen fad bin oder müde, mit ein bisschen Blush weckt man ein Gesicht gleich auf. Das ist und bleibt Trend.

Wenn du außer Haus gehst, was landet als erstes in deiner Handtasche?

Eine Mascara, ein Concealer und ein Cremerouge.

trends-baur

Vielen Dank, liebe Loni Baur, für das Interview!


Zum Abschluss der Fashion Week erwartet dich ein ganz besonderes Highlight: Eine Goodiebag voller Essentials, die wir bei allen Shows gesammelt haben. Hinterlasse uns dafür einen Kommentar, auf welches kommende Beauty-Trendhighlight du dich freust und staube die Goodiebag mit etwas Glück ab.

Der Gewinner wird am 30. Januar von uns benachrichtigt. Die Teilnahmebedingungen findest du hier: https://gbx.to/y92OG7.

VIEL GLÜCK!



Marlen Gruner

Marlen Gruner

Autor und Experte

Als Redakteurin und Beautynista bin ich gemeinsam mit dem Team immer auf der Suche nach spannenden Beauty-News, um sie dir – genauso wie innovative Produkte, Marken und Hintergrund-Storys – hier auf dem Blog vorzustellen.