Uncategorised

Männer-Beauty: Dafür werden die Typen rund um die Welt geliebt

 

Männer-Beauty-lässig

In den letzten Jahren hat es einen wahren Boom in Sachen Männer-Beauty gegeben. Weltweit ist das Angebot an Kosmetikprodukten für die Herren der Schöpfung um mehr als 70 Prozent angestiegen. Einer Studie von L’Oréal zufolge verbringen deutsche Männer sogar drei Stunden wöchentlich mit Körperpflege und geben monatlich im Schnitt 24 Euro für Pflegeprodukte aus.

Doch obwohl Typen rund um die Welt immer mehr zu Kosmetik greifen, gibt es dennoch Unterschiede, was das Schönheitsideal betrifft. Das Onlineportal Buzzfeed erfragte sie bei Experten wie Lesern und stellte die Männer-Beauty-Standards in einem Video zusammen. Wir haben den männlichen Kulturen mal etwas genauer ins Gesicht und auf den Body geschaut.

Männer-Beauty: Der maskuline Typ

In den USA gelten die Männer als besonders attraktiv, wenn sie einen muskulösen Körper haben. Hier ist der Typ Holzfäller mit Bart und kernigem Äußeren gefragt. Ebenso in Australien: Down Under liebt Männer, die groß, schlank und maskulin gebaut sind. Die Muckis brauchen sie ja vielleicht zum Surfen …

Männer-Beauty-maskulin

Männer-Beauty: Der sanfte Typ

In Südkorea ist eher der schlanke Mann mit weichen Gesichtszügen gefragt, der aber durchaus Muskeln haben und gleichzeitig Make-up tragen darf. Teilweise wird sogar nachgeholfen: Größer wirkende Augen, sichtbare Lidfalte und ein ausgearbeitetes Nasenbein liegen im Trend. Auch die Philippinen mögen ihre Männer ein wenig softer: Maskuline Körper sind zwar angesagt, doch sollen sie eher metrosexuell denn Macho sein. In der Türkei geht der Trend von purer Männlichkeit hin zur Romantik: Längeres Haar und dezidierte Körperpflege machen hier einen schönen Mann aus.

Männer-Beauty-sanft

Männer-Beauty: Der lässige Typ

Die Italiener haben europaweit nicht nur modetechnisch die Nase vorn, sondern auch beautymäßig. Damit tragen die Südeuropäer die Krone in Sachen Fashion (gern maßgeschneidert und farbenfroh) sowie Aussehen. Das darf gern – auch wenn es wohldurchdacht ist – unwahrscheinlich lässig wirken.

Männer-Beauty-lässig 2

Männer-Beauty: Der eitle Typ

In Mexiko gelten Männer mit einer gewissen Macho-Attitüde als heiß begehrt. Sie sollen gemeinsam mit den Venezulanern die wohl eitelsten Typen weltweit sein. Viel auf ihr Äußeres geben auch die Briten: Im Inselstaat wird Körperpflege groß geschrieben: Tattoos sind gerade ziemlich angesagt, Körperbehaarung wird fein gestutzt – Manscaping ist das Stichwort. Die Brasilianer setzen indes auf ausdrucksstarke Züge, einen leichten Tan und manchmal sogar kleine kosmetische Eingriffe, um dem Schönheitsideal näherzukommen.

Männer-Beauty-eitel

Durch Globalisierung, international vertretende Marken und folglich weltweit erhältlicher Beauty-Produkte verschwimmen die Grenzen. Den einen und jenen anderen Typen kann man natürlich nicht strikt trennen. Dennoch sind feine Unterschiede zu erkennen, die jedoch stetig im Wandel sind.



Marlen Gruner

Marlen Gruner

Autor und Experte

Als Redakteurin und Beautynista bin ich gemeinsam mit dem Team immer auf der Suche nach spannenden Beauty-News, um sie dir – genauso wie innovative Produkte, Marken und Hintergrund-Storys – hier auf dem Blog vorzustellen.