Make-up

Trend Face Flowers: Wir tragen jetzt Blumen im Gesicht

Okay, Blumen im Haar – die süßen Flower Crowns – kennen und lieben wir! Doch seit den Shows der Fashion Week setzt sich ein neuer Trend durch: Face Flowers! Jetzt tragen wir Blumen nicht im Haar, sondern im Gesicht. Wir finden: Ein Trend, wie gemacht für den Frühling!

Face Flowers dank Blütenpresse bei Michael Sontag

Den Models von Stardesigner Michael Sontag zum Beispiel hatte Make-up-Artist Loni Baur im Januar zarte Blumen ins Gesicht geklebt. Inspiration lieferten die floralen Prints des Modeschöpfers, die Idee zur Umsetzung kam durch ihre Tochter. Loni Baur lieh sich einfach deren Blumenpresse, glättete die Blüten und applizierte sie im Gesicht der Models. Voilà!

Beauty-Trends 2017 Interview Loni Baur Face Flowers

Face Flowers mit Signalwirkung bei Preen

Val Garland legte für die Sommerkollektion von Preen by Thornton Bregazzi Blüten sogar über den Mund der Models. Ein Blickfang mit Signalwirkung. Bitte hier knutschen, scheinen die floralen Make-up-Kunstwerke sagen zu wollen.

Dreaming of Spring

A post shared by Preen By Thornton Bregazzi (@preenbythorntonbregazzi) on

Face Flowers: So funktioniert der Trend

Für den Trend werden die frischen Blumen getrocknet und gepresst. Sie sollten klein und damit gut applizierbar sein. Mit ordentlich Feuchtigkeit und zarter Foundation ist die Haut dann gut vorbereitet. Dank Gloss oder Wimpernkleber und Pinzette lassen sich die geglätteten Blumen dann easy auf die Haut aufbringen – und später auch wieder abnehmen. Ob als Highlight um die Augen herum, als Hingucker am Mund, am Hals oder im Dekolleté.

In der Blüte liegt die Beauty-Kraft

Dabei ist die Art der Blüten entscheidend: zarte Gänseblümchen, kräftige Kornblumen, feiner Farn – jede Blume kann da schonmal ein anderes Statement setzen. Ebenso wichtig ist deren Verlauf – zum Beispiel vom Gesicht ins Dekolleté oder über die Schulter laufend – und natürlich deren Farbe. Je nach Kollektion kann die Blüten mit harmonisierenden oder auch kontrastierenden Farbtönen den Designerlook unterstreichen bzw. hervorheben. In jedem Fall aber bleiben die Blumen im Gesicht – also Face Flowers – ein echter Hingucker.

Unpraktisch fürs Office? Naja vielleicht. Hübsch anzusehen? Auf jeden Fall!!!



Marlen Gruner

Marlen Gruner

Autor und Experte

Als Redakteurin und Beautynista bin ich gemeinsam mit dem Team immer auf der Suche nach spannenden Beauty-News, um sie dir – genauso wie innovative Produkte, Marken und Hintergrund-Storys – hier auf dem Blog vorzustellen.