DIY

Schon gewusst? Darum gehören Ü-Ei, Löffel und Gummiband ins Beautycase

Schon gewusst? Darum gehören Ü-Ei, Löffel und Gummiband ins Beautycase

In Sachen Mehrfachverwertung und DIYs sind wir Beauty Addicts echte Superprofis. Klar, dass da ein paar nachhaltige Beauty-Tricks in unserem GLOSSY Monat Namaste Beauty nicht fehlen dürfen. Wir haben Küchenschubladen und Haushaltsschränke durchwühlt und drei, auf den ersten Blick schnöde Alltagsgegenstände aufgetrieben, in denen ungeahnte Beauty-Talente schlummern. Voilà, hier kommen sie!

Augen-Make-up dank Suppenlöffel

Beauty_Helfer_Loeffel

Der gute alte Suppenlöffel ist ein echtes Multitalent, wenn es um Beauty-Fragen geht. Schon die liebe Omi hat uns beigebracht, dass das Helferlein aus der Besteckschublade nach einer langen Nacht wunderbar gegen geschwollene Augen wirkt. Und da geht noch einiges mehr! Auch die Mission perfekter Lidstrich ist damit im Nu erledigt. Den Löffel einfach verkehrtherum, also mit der gewölbten Seite nach oben, auf das geschlossene Lid legen. Die Kante sollte dabei am Rand des Augenlids anliegen. So kannst du den Löffelrand als Lineal nutzen. Dazu einfach mit dem Kajal oder Eyeliner einen Strich entlang der Kante ziehen. Die Rundung des Löffels lässt eine schön geschwungene Linie entstehen.

Ganz ähnlich funktioniert das auch bei Augenbrauen. Auch hierfür den Löffel mit der Wölbung nach oben unter der Augenbraue ansetzen und mit dem Augenbrauen-Stift an der Kante entlang malen. Und wenn gerade keine Wimpernzange zur Hand ist, richtet der Suppenlöffel auch das. Diesen einfach mit dem Föhn oder heißem Wasser erwärmen, waagerecht an das Lid halten und sanft gegen den Wimpernkranz drücken. Anschließend Mascara auftragen und der Augenaufschlag mit schön geschwungenen Wimpern ist perfekt.

Maniküre mit Gummiband

Beauty-Helfer_gummi

Auch ein schnödes Gummiband hat mehr drauf, als nur Tiefkühlerbsen frisch zu halten. Dank der kleinen Dinger sparst du dir sogar den Gang ins Nagelstudio. In gewünschter Nagelhöhe um den Finger gewickelt, dienen sie als Schablone. Danach einfach den gewünschten Teil lackieren. Das Gummiband verhindert, dass der Lack verläuft und zaubert somit klare Linien und Streifen auf die Nägel. Eignet sich auch prima für perfekt gemalte French Nails. Und auch verklebte Fläschchen lassen sich dank Gummiband leicht wieder öffnen. Um den Deckel gewickelt, bieten sie mehr Halt für die Finger, die sonst an den glatten Plastikverschlüssen abrutschen würden.

Kinderüberraschung mal anders

Beauty-Helfer_ueei

Immer ein Überraschungsei mit sich herumzutragen, klingt jetzt nicht ganz unlogisch. Schließlich kann ein kleines bisschen Schoki hin und wieder Leben retten. Warum das Ü-Ei auch ins Beautycase gehört? Eines vorweg: Die Schokolade darfst du vorher essen. Für unseren Beauty-Helfer braucht es nämlich lediglich das gelbe Plastikdöschen im Inneren.

Wer seinem Augenaufschlag gern mal mit falschen Wimpern mehr Ausdruck verleiht, kennt das Problem: Wohin mit den klebrigen Dingern, wenn man sich abends wieder abschminkt? Twitter-Userin Daniellehaighx hat da eine geniale Lösung gefunden: eben jene gelben Plastikeier aus der Süßwarenabteilung! Wimpern rein und Deckel zu. Super praktisch auch auf Reisen. Apropos: Die kleinen Döschen lassen sich unterwegs auch ideal als Verpackung für die Zahnbürste nutzen. Einfach unten ein Loch hineinschneiden, Zahnbürste durchstecken, verschließen und ab in den Kulturbeutel. So einfach wie genial!

Du hast noch mehr praktische Tipps auf Lager? Dann teile sie gern mit uns.



Anna Sağlam

Anna Sağlam

Autor und Experte