Haare

Gelbstich entfernen ohne Silbershampoo? Damit erhältst du dein kühles Blond!

Die Blondinen unter uns kennen dieses Problem nur allzu gut, gerade hat man sein ganzes Erspartes bei dem Friseur des Vertrauens gelassen und ENDLICH den perfekten, kühlen Blondton … und eine Woche später kommt der ungeliebte Gelbstich im Haar hervor. Ein Horror für jeden Blondschopf! Doch mit diesen einfachen Tricks bekommst du deine Traumnuance zurück, ohne deine Haare zu schädigen.

Der Gelbstich – oder auch Rotstich – im Haar kommt durch die verbleibenden Pigmente, die durch den Bleichprozess noch nicht zerstört wurden. Je nach Haartyp und Ursprungsfarbe sind diese Pigmente mehr oder weniger hartnäckig. Um den Gelbstich flink wieder loszuwerden, helfen Komplementärfarben, die diesen neutralisieren.

Das Mittel zum Zweck war bisher Silbershampoo, um den ungeliebten Gelbstich auszugleichen. Die Haarpflege enthält violette Pigmente, die sich im Haar anlagern und so das Gelb mindern. Nachteil hierbei: Die im Shampoo enthaltenden Sulfat-Verbindungen rauen die Struktur auf, damit sich die Pigmente besser festsetzen können bzw. entziehen dem Haar die Ölschicht und trocknen blondierte Mähnen damit aus. So wird Haarbruch gefördert. Silbershampoo solltest du daher nur selten verwenden.

Ist das die perfekte Alternative, um den Gelbstich loszuwerden?

Directions Gelbstich

Wer durch den Blondierungsprozess an trockenen und brüchigen Haaren leidet, sollte besser kein Silbershampoo benutzen. Stattdessen eignet sich die Tönung der Brand Directions für eine sanft pflegende Anwendung. Die Haarcreme, die seit dem Jahr 2000 auf dem Markt ist, ist eigentlich für ihre knalligen Farbtöne bekannt. Sie lässt sich aber auch einfach mit einem Conditioner mischen, um ein pastellfarbenes Ergebnis zu erzielen. Haartönungen von Directions sind frei von Ammoniak, Peroxid sowie PPD und zudem vegan. Die Tönung wäscht sich nach circa vier bis sechs Haarwäschen raus.

Wie du deinen Haare ohne Silbershampoo einen kühlen Ton verleihst, erfährst du in diesem Video:

Wasche deine Haare mit einem Reinigungsshampoo, um sie von allen Rückständen zu befreien. Das Endergebnis wird dadurch gleichmäßiger. Mische dann das Produkt von Directions in der Farbe Lilac und Silver mit deinem Conditioner. Nehme am Anfang ruhig etwas mehr Conditioner, da dein Haar sonst einen Lilastich bekommen könnte. Verteile die Mischung mit einem Pinsel oder den Fingern im nassen Haar und lasse diese circa 15 Minuten einwirken. Wasche sie danach sorgfältig aus und pflege sie erneut mit dem ungemischten Conditioner. Fertig! Je nach Haarstruktur hält die Tönung unterschiedlich intensiv und muss entsprechend wiederholt werden.
Eine weitere Alternative ist das COLOVISTA plumhair von L’Oréal Paris. Wende es auf dieselbe Art wie beschrieben an und verbanne damit den Gelbstich aus deiner blonden Mähne.

Du willst mehr über das Haarefärben wissen und passende Produkte entdecken? Dann schau dich hier im Onlinemagazin um und entdecke spannende Produkte in deiner persönlichen GLOSSYBOX.



Julia Schmidt

Julia Schmidt

Autor und Experte

Video-Content-Produzentin, Highlighter-Lover, Beauty Addict, Lip Sync Queen ... und immer auf der Suche nach den neuesten Trends zum Ausprobieren. Pizza, Katzen, Girl Power und ‘ne gute Rock-Playlist machen meinen Tag perfekt und die Themen in deinem Beauty-Feed bunt und abwechslungsreich.