Haare

Mizellen vs. Hyaluron: Was ist ideal für dein Haar?

Mizellen? Hyaluron? Das haben wir doch schonmal gehört. Ob in Cremes, Gesichtswasser oder Lotions, die Wundermittel sind aus der Hautpflege nicht mehr wegzudenken. Neuerdings füllen auch Pflegeprodukte für die Haare mit den besagten Inhaltsstoffen die Beauty-Regale. Aber was sind denn überhaupt Mizellen? Was bewirkt Hyaluron im Shampoo? Welches Produkt passt zu mir? Fragen über Fragen. Wir haben alle Vor- und Nachteile für dich herausgefunden.

Mizellen vs. Hyaluron

Mizellen sind kleine Moleküle, die wie ein Magnet funktionieren. Sie schließen kleinste Partikel ein und tragen sie ab. So haben Verunreinigungen und Schmutzablagerungen keine Chance. Die Mizellentechnologie wirkt bei der Haut gleichermaßen wie beim Haar. Im Gegensatz dazu ist Hyaluron eine flüssige, transparente Substanz, die unser Körper selbst produziert. Vielmehr ist diese als Hyaluronsäure bekannt. Bestehend aus Zuckermolekülen versorgt sie unseren Organismus vielfältig mit Feuchtigkeit und schafft Elastizität sowie Biegsamkeit. Wieso? Hyaluron ist Bestandteil unseres Bindegewebes sowie unserer Gelenkflüssigkeit.

Reiniger vs. Wasserspeicher

Mizellen sind herausragend, wenn es um die Reinigung geht. Tiefenwirksam beseitigt das Mizellenshampoo Rückstände von Talg sowie Staub aus deinem Haar bzw. von deiner Kopfhaut. Auch Stylingreste von der letzten Party oder einem langen Tag werden entfernt. Alles ohne deine Mähne zusätzlich zu strapazieren oder ihr wichtige Nährstoffe zu entziehen. Hyaluron ist dagegen fähig, Wasser zu speichern. Ideal für strapaziertes Haar! Doch auch wenn der eigene Körper eigenständig den Stoff herstellen kann, ist es trotzdem effektiv, von außen vorzusorgen.

Vorteile vs. Nachteile

Da Mizellen gründlich reinigen und den Schmutz lediglich umschließen, sind sie besonders für empfindliche Typen geeignet. Sie beseitigen schonend und schnell alle überschüssigen Rückstände. Trotzdem gibt es Nachteile: Da die Mizellen aufgrund ihrer Struktur tiefer in die Kopfhaut eindringen können, gelangen auch andere Inhaltsstoffe hinein. Zu viele Konservierungsstoffe beispielsweise entziehen dann andere wichtige Substanzen. Hyaluron hingegen bindet Wasser und versorgt dein Haar optimal mit Feuchtigkeit. Die Haarstruktur wird genährt, aber nicht beschwert. Hallo volle Mähne! Hyaluronsäure wird auch im Gesicht häufig zum Auffüllen der Haut und Fältchen eingesetzt. Da es sich um einen körpereigenen Stoff handelt, ist Hyaluron insgesamt gut verträglich.

Haar vs. Haar

Dein Haar ist kraftlos und neigt dazu, schnell zu fetten? Dann ist ein Mizellenshampoo genau das Richtige für dich! Pantene Pro V hat kürzlich die Linie „Mizellen Reinigung und Nährpflege“ auf den Markt gebracht. Zusätzlich zu einem Shampoo kannst du deine Haare mit einer Pflegespülung und einem Spray verwöhnen, die die kleinen Moleküle beinhalten.

 

 

 

Strapaziertes, brüchiges Haar ist kein Fremdwort für dich? Dann ist ein Hyaluronshampoo die beste Lösung für dein Problem. Es versorgt deine Mähne optimal mit Feuchtigkeit und verbessert die Kämmbarkeit, wie z. B. das Gliss Hyaluron Hair Filler Shampoo von Schwarzkopf/Testanera.

 

Hast du die neuen Haarprodukte bereits getestet? Berichte von deinen Erfahrungen in unseren Kommentaren und verrate uns weitere wertvolle Pflegetipps! 🙂



Marleen Ober

Marleen Ober

Autor und Experte

Bekennender Beyoncé-Fan und Kaffeesuchti mit leidenschaftlichem Hang zum Schreiben sowie großer Liebe zu Büchern und Vintage, für den ein perfektes Lunch Currywurst und Fritten rot weiß beinhalten. Und dank ihres TV-Auftritts („FEHLER!?") konnte sie nun endlich bei GLOSSYBOX durchstarten! #lifegoalcompleted