Glossy Insides

#glossyshelfie Teil 3: Glossies öffnen ihren privaten Beauty-Schrank!

Caro

Beauty Shelfie? Noch nie gehört? GLOSSYBOX klärt dich gerne auf. Unsere regelmäßige Reihe „Show me your Shelfie“ ist eine Art Beauty-begeistertes Selfie. Es gibt doch nichts Schöneres, als gemütlich durchzuscrollen und Eindrücke zu sammeln, oder? Dabei kommen interessant organisierte Kosmetikschränke unserer Mitarbeiterinnen zum Vorschein. Ein visueller Austausch unter Beauty-Junkies, der gleichzeitig Fehlkäufe verhindern kann. Daher auch #glossyshelfie. In diesem Sinne: Viel Spaß beim Stöbern!

Caro ist nicht nur unsere liebe Communications Managerin und kümmert sich aktiv um die GLOSSY-Influencer, sie ist außerdem für den nächsten Zuckerschock verantwortlich. Seit zwei Jahren ein fester Bestandteil unseres Teams, verrät sie im dritten Teil unserer Reihe „Show me your Shelfie“ von ihrer Beauty-Routine, die ihren Look so einzigartig macht.

Beauty Shelfie 3

Was sind deine Must-haves und absoluten Lieblingsprodukte?

Während ich früher in jeder Beauty-Kategorie genau einen Favoriten hatte, den ich wirklich jeden Tag benutzt habe, lege ich mich heute nicht mehr fest. Einerseits, weil ich mittlerweile viel zu gerne neue Marken und Produkte teste, andererseits, weil meine Haut je nach Jahreszeit unterschiedliche Bedürfnisse hat. Aber trotzdem gibt es einige Produkte, zu denen ich immer wieder greife und die mittlerweile zu meinen Holy-Grail-Produkten zählen.

Bei Foundations benutze ich sowohl Highend- als auch Drogeriemarken. Besonders liebe ich jedoch meine Le Teint Touche Eclat von Yves Saint Laurent, die ich gleich in zwei Farben habe und auf die ich sowohl im Sommer als auch im Winter zurückgreifen kann. Sie zaubert einen wahnsinnig tollen Glow, auf den mich sogar mein Freund schon einmal angesprochen hat. Wenn es etwas matter sein soll, benutze ich aktuell besonders gerne die Revlon ColorStay Foundation für Combination Oily Skin. Sie hat einen schönen Gelbstich, der meinen rötlichen Unterton perfekt ausgleicht.
An Tagen, an denen ich kein Risiko eingehen will und weiß, dass ein langer Tag auf mich wartet, trage ich entweder die Rimmel Lasting Finish Foundation oder Bourjois Mix Foundation auf – beide haben sich bisher immer bewährt.

Foundation

Zum Fixieren benutze ich täglich das Essence Keep it perfect! Fixing Spray. Ich habe nie verstanden, was der Hype um Fixing Sprays soll, denn keines hat bei mir auch nur ansatzweise etwas gebracht. Dann bin ich jedoch auf Instagram und Youtube immer wieder über dieses Fixing Spray aus der Drogerie gestolpert und ich dachte mir, dass bei dem Preis ein letzter Versuch nicht schaden kann. Zum Glück, denn dieses Spray kann zaubern! Kleiner Tipp: Man sollte unbedingt den Sprühkopf austauschen, wenn man keine nasse Dusche im Gesicht haben will. Seit ich den Kopf gegen einen feineren Zerstäuber ausgetauscht habe, funktioniert es noch einmal besser auf meiner Haut.

Wenn die Grundierung erst einmal sitzt, kommen im nächsten Schritt die Augenbrauen. Kaum zu glauben, dass ich jahrelang mit einem kompletten Make-up, aber „ohne Augenbrauen“ herumgerannt bin! Ich glaube aber, dass ich nicht die Einzige bin, die Fotos von sich hat, auf denen die Kombi Smokey Eyes und fehlende Augenbrauen zu sehen ist, oder? Mittlerweile schwöre ich auf das Eyebrow Set von CATRICE und den Gimme Brow von Benefit. Mit diesen Produkten sehen meine Augenbrauen definiert, aber nicht angemalt aus – genau, wie ich es mag!

Zu guter Letzt kommen die Augen – mein Lieblingsschritt. Aktuell liebe ich rötliche Farbtöne aus der Anastasia Beverly Hills Modern Renaissance Palette zu meinen blauen Augen. Alle Nuancen sind super pigmentiert und passen perfekt zueinander. Außerdem bevorzuge ich die Urban Decay Naked Paletten und die Too Faced Chocolate Bar Palette. Diese duftet nicht nur traumhaft nach Schokolade, sondern hat ganz besondere und auch ein paar ausgefallene Farben.

Da meine Wimpern genau so blond wie meine Augenbrauen sind – quasi nicht existent – darf Mascara nicht fehlen. Auch hier nutze ich je nach Lust und Laune verschiedene Marken, z. B. CATRICE Glam & Doll oder Maybelline Lash Sensational. Beide trennen und verlängern die Wimpern perfekt und lassen sich toll schichten.

[slideshow_deploy id=’25578′]

Wieso kannst du auf diese Produkte nicht verzichten?

Ich war nie der Aknetyp, der mit großflächigen Unreinheiten zu kämpfen hatte, aber dennoch war meine Haut lange Zeit sehr unausgeglichen. Trotzdem habe ich nie zu Foundation gegriffen, weil meine Haut oft sehr trocken war und das Make-up daher schnell fleckig und schuppig wurde. Seit ich meine Skincare-Routine unter Kontrolle habe, kann ich mich endlich richtig austoben. Ich habe gemerkt, dass ich mich einfach wohler und selbstsicherer fühle, wenn sich meine Haut von ihrer besten Seite zeigt. Und warum nicht die eigenen Vorzüge wie strahlende Augen oder volle Lippen betonen, wenn sie schon einmal da sind?
Das bedeutet aber nicht, dass ich keine Make-up-freien Tage habe. Zum Pfandflaschen wegbringen oder Netflix gucken auf der Couch halte ich es für überflüssig – und gönne meiner Haut an diesen Tagen auch einmal eine Auszeit.

Wie würdest du deinen typischen Beauty-Look beschreiben?

Puh, gute Frage. Ich würde sagen „Focus on the eyes“ trifft es perfekt. Denn wie zuvor beschrieben, ist es mein liebster Step in meiner Make-up-Gewohnheit. Ich experimentiere gern mit verschiedenen Farben und teste fast jeden Tag neue Farbkombis.

Eyeshadow Paletten

Welches Produkt im Schrank hast du dir aktuell neu zugelegt?

Da ich neben meinem Job bei GLOSSYBOX blogge, bekomme ich immer mal wieder neue Produkte zugeschickt. Aus diesem Grund muss ich nicht mehr viel kaufen. Neu eingezogen sind in letzter Zeit das Energie de Vie Liquid Fluid und Maske von Lancôme – und beide Produkte sind schon jetzt ganz große Favoriten. Preislich haben sie es wirklich in sich, aber meine Haut hat sich seither sichtbar verbessert. Außerdem habe ich gerade die Produkte Pixie by Petra für mich entdeckt.

Wie hat sich insgesamt dein Konsum, dein Nutzen etc. von Produkten durch GLOSSYBOX über die Jahre verändert?

Vor meiner Zeit bei GLOSSYBOX war ich nicht wirklich experimentierfreudig. Marken, die ich nicht kannte, habe ich nur selten ausprobiert. Das lag aber vor allem daran, dass ich mir als Studentin keine Fehlkäufe leisten konnte und wollte. Heute bin ich auf jedes neue Produkt, das in meinem Briefkasten landet oder aber in der GLOSSYBOX auf mich wartet, mega gespannt. Ich bin eigentlich nicht leicht anzufixen und Hype-Produkte nerven mich schnell, aber wenn meine liebsten YouTuber oder Instagrammer über ein neues Lieblingsprodukt sprechen, landet es sehr schnell in meinem Warenkorb.

Wer oder was hat die Auswahl deiner Beauty-Produkte beeinflusst?

Ich lasse mich gern von Influencern inspirieren. Wenn ich in der Drogerie vor der Make-up-Ecke stehe, fühle ich mich manchmal wirklich verloren und weiß gar nicht, was ich als erstes greifen soll. Es gibt einfach zu viele Produkte! Deswegen liebe ich „Monthly Favorites“- oder „Holy Grail“-Videos, da ich dort die Favoriten der Mädels sehe und bestenfalls die Produkte sogar schon angewendet werden. Außerdem lerne ich so Marken kennen, die es vielleicht nicht im Laden nebenan zu kaufen gibt. Aber tatsächlich frage ich auch sehr oft Freunde und Kollegen, wenn sie einen tollen Lippenstift oder Highlighter tragen, um welches Produkt es sich handelt. Ich bin also ganz klar Team „Weiterempfehlung“!

Auf welches Produkt kannst du auf Reisen nicht verzichten? Was fehlt nie in deiner Handtasche?

Ich habe mir mittlerweile angewöhnt, immer eine kleine Grundausstattung mitzunehmen. Mit dabei sind Puder, Blush, Lippenstift und Thermalwasserspray. Diese Produkte reichen mir vollkommen für ein kleines Touch-up unterwegs und frischen meinen Look nach einem langen Tag auf!

To go Must Haves

Hast du einen Artikel mal geschenkt bekommen und lieben gelernt?

Tatsächlich habe ich gleich drei meiner absoluten Favourites geschenkt bekommen: Die Le Teint Touche Eclat Foundation von Yves Saint Laurent, die ich mir eigentlich nur einmal zum Testen am Counter habe auftragen lassen. Mein Freund bestand darauf, sie mir zum Geburtstag zu schenken, weil sie mir im ersten Moment eigentlich zu teuer war.
Die Modern Renaissance Palette von Anastasia Beverly Hills habe ich von meinem Bruder bekommen, nachdem ich sie von Anfang an toll fand, aber eigentlich überzeugt war, dass ich nicht noch eine Palette brauche. Fazit: Ich habe sie doch gebraucht! 😉
Einen Mac Lippenstift in der Farbe Velvet Teddy, den ich einmal in einer Goodie bag hatte. Ich hatte diesen Lippenstift vor Jahren schon einmal aufgetragen, nachdem mir eine Freundin geschworen hatte, dass dieser Ton wirklich JEDEM steht. Tja, wir haben beide eingesehen, dass Ausnahmen die Regel bestätigen und ich damit eher leblos aussehe. Drei Jahre später habe ich es noch einmal versucht und er ist mein momentaner To-go-Lippenstift. Die Zeiten ändern sich eben!

MAC Lippenstift, Eyeshadow

Vielen Dank liebe Caro für deine tollen Beauty-Inspirationen! Hast du den ersten und zweiten Teil unserer Reihe verpasst? Dann schau hier schnell vorbei und entdecke die Beauty-Geheimnisse unserer GLOSSYGirls Sarah und Julia.



Marleen Ober

Marleen Ober

Autor und Experte

Bekennender Beyoncé-Fan und Kaffeesuchti mit leidenschaftlichem Hang zum Schreiben sowie großer Liebe zu Büchern und Vintage, für den ein perfektes Lunch Currywurst und Fritten rot weiß beinhalten. Und dank ihres TV-Auftritts („FEHLER!?") konnte sie nun endlich bei GLOSSYBOX durchstarten! #lifegoalcompleted