Trends

Kann diese Methode das Skalpell beim Facelift ersetzen?

Kann diese Methode das Skalpell beim Facelift ersetzen?

Die Traditionelle Chinesische Medizin rettet uns mal wieder das Leben, naja, nicht ganz so dramatisch, aber sie tut zumindest einiges für unsere Schönheit: dank Akupunktur – genauer gesagt ästhetisch-kosmetischer Akupunktur, die es auf sog. Meridiane in unserem Körper abgesehen hat und mit diesen in Sachen Beauty kleine, große optische Wunder bewirken kann.

Akupunktur und Meridiane – ein unschlagbares Duo

Meridiane (Energie-Längsbahnen) durchziehen unseren ganzen Körper wie ein Netz und liegen dicht unter unserer Hautoberfläche. Kleine Knotenpunkte verbinden sie miteinander. Mit zunehmendem Alter oder wenn z. B. etwas mit einem Organ nicht stimmt, nimmt der Fluss entlang der Meridiane ab, die Stoffwechsel-Tätigkeit und der Energieflow sind gehemmt, die Haut kann dann fahler wirken, die eine oder andere Linie auftreten. Dann können kleine Nadeln wirklich Großes bewirken: In die Meridiane gesteckt, stimulieren sie diese und damit den Stoffwechsel.

Das kann Akupunktur!

Mimik erfrischen

Hierbei kann die Akupunktur den Blutstau auflösen, die Energie und damit auch Nährstoffe durch den Körper fließen lassen. Erst wenn sie ihren Bestimmungsort erreichen, kann er bzw. können seine Organe etc. effizient arbeiten. Bei dieser natürlichen Methode – im Gegensatz zu Botox und Co – geht es nicht darum, das Gesicht aufzupolstern, sondern die Basis für eine optimalere Hautqualität zu schaffen, die sich in einer gesünderen Ausstrahlung widerspiegelt.

Poren minimieren

Nadeln sollen hierfür den Stoffwechsel anregen, womit Giftstoffe abtransportiert werden können, die vergrößerte Poren verstopfen.

Linien glätten

Zumindest optisch. Dabei sollen der Energiefluss und Stoffwechsel in der Haut angeregt plus der Muskeltonus und die Kollagenproduktion angekurbelt werden. Zuvor wird die Haut ein wenig geknetet, was den Stoffwechsel schon mal in Schwung bringen soll.

Hängebäckchen anheben

Ähnlich wie bei den Linien wird auch hier geknetet und die Partie durch etwa Streichungen daran erinnert, wie ihr früherer Zustand war und welcher damit angestrebt wird. Dann werden die Nadeln gesetzt.

Narben vertuschen

Auch hier kann man optisch etwas tun: Durch die minimale Verletzung mit der Nadel nämlich wird ein Regenerationsprozess im Gewebe angeschoben. Das ist dann das Zeichen für die Haut, sich zu erneuern bzw. zu regenerieren. So wird ein Selbstheilungsprozess hervorgerufen.

Augenringe kaschieren

Das geht am besten wieder mit einer kleinen Massage dieser Partie, um die Durchblutung anzukurbeln, damit Giftstoffe abzutransportieren – die für die Verfärbung verantwortlich sind – und um die Muskeln hier zu stimulieren. Die feinen Akupunkturnadeln sollen diesen Prozess unterstützen und den Energiestau auflösen. 

Geschwollene Lider mindern

Hierbei werden durch die Nadeln Blut- sowie Lymphfluss angeregt und Schlacke abtransportiert, was die Schwellung mindern kann.

Schlupflider liften

Um diese loszuwerden, werden Nadeln gesetzt, die einen Energiestau auflösen und den Stoffwechsel ankurbeln sollen, sodass Giftstoffe abtransportiert werden können. Lockeres Bindegewebe soll hierbei optisch gefestigt, die Kollagenproduktion angeregt und die mimische Muskulatur geboostet werden.

Doppelkinn straffen

Das gehen Nadelprofis an, indem sie akupunktieren und damit die gerade fehlende Mikrozirkulation wieder ankurbeln. So soll überschüssiges Fett verstoffwechselt abtransportiert werden. Lockeres Bindegewebe kann durch Akupunktur gefestigt werden, womit das Doppelkinn optisch gestrafft wird.

Du willst keine News aus dem Beautyversum verpassen? Dann stöbere gern durch unser Artikelarchiv und entdecke spannende Beauty-Neuigkeiten. Du hast Lust, neue Kosmetik- und Pflegeprodukte auszuprobieren? Zum Abonnieren der GLOSSYBOX geht’s hier lang.



Diana Damm

Diana Damm

Autor und Experte

Vorsicht, bissig! Aber nur vor dem ersten Kaffee! ;) Danach besteht meine Mission darin, Themen zu suchen und Texte zu produzieren, die dein Beauty-Herz glücklich machen. Denn, um es in Audrey Hepburns Worten zu sagen: „I believe happy girls are the prettiest!"