Beauty News

Anti-Aging fürs Haar: 5 Steps zu dauerhaft gesunder und vitaler Mähne!

Anti-Aging fürs Haar: 5 Steps zu dauerhaft gesunder und vitaler Mähne!

Schon mal darüber nachgedacht, dass wir unser Haar im Gegensatz zur Haut ziemlich nachlässig behandeln? Während wir nämlich ständig dabei sind, nach den neuesten Anti-Aging-Waffen für einen jünger und strahlender aussehenden Teint Ausschau zu halten, gibt es für die Mähne maximal eine Kur in der Woche. Und das auch nur dann wenn wir beim Duschen zufällig dran denken. Doch dem eigenen Haar zu mehr Vitalität und einem dauerhaft gesunden Glanz verhelfen, geht ziemlich einfach. Das Zauberwort lautet: Routine und diese fünf Schritte.

Anti-Aging fürs Haar: 5 Steps zu dauerhaft gesunder Mähne!

  1. Feuchtigkeit, Feuchtigkeit und noch mehr Feuchtigkeit

Wusstest du, dass gerade Produkte für lockiges Haar ziemlich viele feuchtigkeitsspendende Wirkstoffe enthalten? Das ist ganz logisch, denn lockiges Haar neigt noch stärker dazu, auszutrocknen. Wenn dein Haar sich also besonders trocken, glanz- und schwunglos anfühlt zur Haarpflege für Locken. Ganz egal, ob du welche besitzt oder nicht!

2. Kopfhaut-Peeling

Dieses Ritual sollte in deine regelmäßige Haarpflege-Routine einziehen. Die Gründe dafür liegen auf der Hand. Der Schlüssel zum gesunden Haar liegt in der Haarwurzel. Wird diese gut mit Sauerstoff versorgt und durchblutet, kann das Haar ungehindert wachsen. Dies kann allerdings nur der Fall sein, wenn die Wurzel frei und nicht nur sämtlich Styling-Produktreste, die bei einer normalen Haarwäsche oft trotzdem im Haar bleiben, verstopft ist. Gönn deinem Scalp daher eine regelmäßige Massage mit dem Scrub und verbessere damit die Nährstoffzufuhr in der Wurzel.

3. Hypoxie-Induzierter Faktor

Was? DER Hypoxie-Induzierter Faktor – kurz HIF – ist ein Protein, das die Blutzufuhl sowie Nährstoffversorgung der Haarwurzel unterstützt. Dieser Stoff soll laut aktuellen Forschungsergebnissen die Haarpflege revolutionieren, wessen Erforschung 2019 sogar den Nobelpreis in Medizin abgeräumt hat! Wenn du also auf der Suche nach den neuesten technologien bis und gern Sachen austestest, dann setze auf Pflegeprodukte mit HIF bzw. HSF.

4. Macadamia-Öl

Öle sind grundsätzlich ein wichtiger Nährstoff-Lieferant und Pflegehelfer in Sachen geschädigtes Haar. Ob Argan-, Kokosnuss- oder Mandelöl – von deren guten Eigenschaften hast du bestimmt schon einiges gehört. Doch Macadamia-Öl ist der Feuchtigkeits-Ferrari unter den Pflegeölen. Gerade bei Trocken- und Brüchigkeit – den typischen Alterserscheinungen des Haares – ist Feuchtigkeit unheimlich wichtig. Gönn dir also am besten einmal wöchentlich eine Argan-Ölpackung und lass sie über Nacht oder mehrere Stunden am Tag einwirken.

5. Gummibärchen

Ok, ok. Das hört sich jetzt verlockender an, als es ist. Die Rede ist natürlich nicht von normalen Gummibärchen, sondern von Vitamin-Bärchen, die eben wie Gummibärchen verzehrt werden. Nahrungsergänzungsmittel, die Haar und im Übrigen auch Haut gut tun, sind u. a. Zink, Biotin, Folsäure und Vitamine A und C. Schenk deinem Haar einen Extra-Boost und gönn dir solch eine Kur ein paar Mal im Jahr!

Schenk deinem Haar noch mehr Liebe. In der Rubrik „Haare” in unserem Onlinemagazin findest viele weitere nützliche Tipps und Tricks zur Haarpflege.



Diana Damm

Diana Damm

Writer and expert

Vorsicht, bissig! Aber nur vor dem ersten Kaffee! ;) Danach besteht meine Mission darin, Themen zu suchen und Texte zu produzieren, die dein Beauty-Herz glücklich machen. Denn, um es in Audrey Hepburns Worten zu sagen: „I believe happy girls are the prettiest!"


Diana is currently loving...


The Beauty Tales Edition im Oktober jetzt für 12,50 € statt 15 € sichern!!! Code: GLOSSYTALES JETZT RABATTCODE NUTZEN