Pflege

Heiß vs. kalt – Machst du in deiner winterlichen Beauty-Routine alles richtig?

Heiß vs. kalt – Machst du in deiner winterlichen Beauty-Routine alles richtig?

Im Winter wollen wir es kuschelig warm haben, weil es so gemütlich und frieren eben furchtbar ungemütlich ist. Doch tut unserer Schönheit an den richtigen Stellen auch ein wenig Kälte gut. Wann in Sachen Beauty Coolness Wunder wirkt und wann Wärme hilft, verraten wir dir hier.

Übrigens: Die passenden Pflegeprodukte für deine Winter-Beauty findest du in der aktuellen GLOSSYBOX The Power of Beauty Edition. Hol sie dir im Abo deiner Wahl:

Heiß vs. kalt – Machst du in deiner Beauty-Routine alles richtig?

KÄLTE

1. Dein frisch aufgetragener Nagellack trocknet schneller, wenn du die Fingerspitzen für etwa 20 Sekunden in kaltes Wasser tauchst.

2. Föhne dein Haar nicht nur heiß, sondern zum Abschluss auch kalt. Grund: Die kühle Luft versiegelt die Wurzeln und lässt dein Haar glänzen.

foen

3. Wechselduschen wirken Wunder! Arbeite dich beim Duschen in kreisenden Bewegungen von den Beinen zum Oberkörper hoch. Der Wechsel mit Warmduschen regt die Durchblutung und den Hautstoffwechsel an.

4. Lagere Augencremes und -roller im Kühlschrank. Die Kälte verleiht deiner Augenpartie einen extra Frischekick und lindert Schwellungen.

5. Erfrische dein Gesicht mit Kühlpacks oder feuchten, gekühlten Wattepads bzw. wiederverwendbaren Abschmink-Pads. Die Kälte zieht die Gefäße zusammen und regt den Stoffwechsel an. Beschädigte Zellen und Gifte werden abgebaut, Tränensäcke und Augenringe verschwinden.

Wattepads

WÄRME

1. Erwärme Öle für Gesicht und Körper vor dem Einklopfen in den Handflächen. Beim Auftragen öffnen sich die Poren, essenzielle Fettsäuren und Lipide werden direkt in die Lipidschicht eingeschleust.

2. Lass deine Haarkur warm, am besten unter einem Handtuch, einwirken. Durch die Wärme öffnet sich die Schuppenschicht der Haare, die Wirkstoffe können besser eindringen.

Handtuch

3. Dampfbäder fürs Gesicht öffnen die Poren und durchbluten deine Haut. Halte einfach deinen Kopf über eine Schüssel mit dampfendem Wasser. Bedecke ihn dabei mit einem Handtuch und warte circa 15 Minuten.

4. Bei Verspannungen helfen Wärmflaschen, -cremes und Thermoauflagen. Die Wärme weitet dabei die Gefäße und regt die Durchblutung an. Das Gewebe wird entkrampft.

Du hast noch mehr heißkalte Beauty-Tipps auf Lager? Teile sie mit uns unten in den Kommentaren.

Mehr Beauty- und Pflegetipps findest du hier im Onlinemagazin. Klick dich durch und hol dir deine tägliche Inspiration für deine Routine!



Marlen Gruner

Marlen Gruner

Writer and expert

Als Redakteurin und Beautynista bin ich gemeinsam mit dem Team immer auf der Suche nach spannenden Beauty-News, um sie dir – genauso wie innovative Produkte, Marken und Hintergrund-Storys – hier auf dem Blog vorzustellen.


Deine APRILBOX im Flex-Abo kostet jetzt nur 11 Euro und nur für kurze Zeit. Dein Code: WOKEUP APRILBOX SICHERN