Pflege

Schöner Teint im Handumdrehen: Beauty-Treatments im Check

beauty-treatments-im-check-glossybox

Schöne Haut durch gezielte Gesichtsbehandlungen: Besonders durch Social Media haben sich viele Beauty-Treatments und -Trends in den letzten Jahren einen Namen gemacht. Doch was können die Methoden wirklich? In diesem Beitrag gibt es das Wichtigste in Kürze über Gua Sha, Skin Icing und Co – reinschauen lohnt sich! #StayGlossy

Noch kein GLOSSYBOX-Abonnent? Sichere dir hier dein Abo:

Schöner Teint im Handumdrehen: Beauty-Treatments im Check

Sculpting und Gua Sha

Schöner Teint durch gezielte Massagetechniken im Gesicht? Das verspricht der Beauty-Trend „Face-Sculpting”. Dabei sollen muskuläre Verspannungen gelöst, die Durchblutung verbessert werden und ein strahlender Teint zum Vorschein kommen.

Durchgeführt werden kann diese Technik easy von zu Hause aus. Anwendungsmöglichkeiten reichen von Gesichtsmassagen mit den Fingern bis hin zu speziellen Face Tools.

Insbesondere die Behandlung mit Gua-Sha-Steinen löste auf Instagram und Co einen Hype aus. Durch das besondere Material sowie die spezielle Form der Steine eignen sich diese nämlich besonders gut zur Massage und bringt obendrein jede Menge Beauty-Benefits mit sich.

In Kombination mit dem richtigen Gesichtsöl soll tägliches Sculpting mit Gua Sha viele Vorteile mit sich bringen: Durchblutung und Lymphfluss sollen angeregt, die Haut entgiftet, das Bindegewebe gestärkt, die Gesichtsmuskulatur gelockert und dadurch Verspannungen, Kopfschmerzen und Stress gelindert werden. Auch Falten können so reduziert und Hautalterung vorgebeugt werden. Darüber hinaus wird das Öl durch die Massage tief in die Haut eingearbeitet – zurück bleibt ein frischer, glatter Teint mit Wow Glow!

Um von den positiven Effekten der Gua-Sha-Methode zu profitieren, solltest du das Beauty-Treatment in deine tägliche Skincare-Routine integrieren. Nimm dir regelmäßig fünf bis zehn Minuten Zeit und gönn dir eine ausgiebige Massage! Insbesondere am Abend kann dir das helfen, die Muskulatur im Gesicht zu lockern, Verspannungen zu lösen und Stress zu lindern. Über Nacht kann das Öl außerdem optimal einwirken und deiner Haut bei der Regeneration helfen. Natürlich kannst du Gua Sha auch morgens anwenden, um deinem Teint einen frischen Glow zu verleihen.

 

So funktioniert die Gua-Sha-Gesichtsmassage:

Step 1: Reinigen

Sowohl deine Haut als auch der Gua-Sha-Stein sollte für die Anwendung sauber, trocken und frei von Rückständen sein, damit Schmutz und Bakterien bei der nachfolgenden Massage nicht in die Haut eingearbeitet werden.

Step 2: Ölen

Bevor der Gua-Sha-Stein zum Einsatz kommt, trägst du ein Öl deiner Wahl mit den Händen auf dein Gesicht auf.

Step 3: Massieren

Halte den Gua-Sha-Stein bei der Massage im 45-Grad-Winkel zum Gesicht und arbeite mit leichtem Druck entlang der Gesichtsmuskeln von der Gesichtsmitte nach außen. Streiche mit verschiedenen Kanten des Steins über Kiefer, Wangen, Stirn und Hals. Leichte Rötungen sind dabei ganz normal!

 

Step 4: Wirken lassen

Reinige den Gua-Sha-Stein nach der Anwendung gründlich, während du das Öl in deine Haut einziehen lässt. Trinke direkt nach der Massage viel Wasser oder ungesüßten Tee, um die entgiftende Wirkung von Gua Sha zu unterstützen!

Glossy Tipp: Lagere den Stein kühl, um bei der nächsten Massage außerdem von einer kühlenden sowie abschwellenden Wirkung zu profitieren!

 

Skin Icing

Strahlender Teint durch Kälte: Das verspricht das Beauty-Treatment Skin Icing! Aber wie genau funktioniert das? Kälteprozesse regen die Durchblutung sowie Stoffwechselprozesse an und sorgen somit für ein schönes Hautbild. Einen Soforteffekt gibt es on top: Schwellungen gehen zurück, Rötungen werden gemindert und die Haut erhält einen tollen Glow!

Du kannst Skin Icing ganz einfach von zu Hause aus durchführen. Für die einfachste und günstigste Methode brauchst du lediglich eines: Eiswürfel. Darüber hinaus gibt es jedoch auch sogenannte Kryowerkzeuge, die das Skin Icing erleichtern. Gerade wenn du das Skin Icing regelmäßig durchführen möchtest, lohnt sich die Anschaffung spezieller Tools!

 

So funktioniert das Skin Icing mit einem Einwürfel:

Step 1: Reinigen

Vor dem Skin Icing sollte die Haut gründlich gereinigt werden. Verwende dafür deine liebsten Reinigungsprodukte.

Step 2: Icing

Bewege einen Eiswürfel in kreisenden Bewegungen über dein Gesicht, bis er geschmolzen ist. Bei Bedarf kannst du diesen Vorgang mit weiteren Eiswürfeln wiederholen. Insgesamt sollte das Ganze etwa fünf bis zehn Minuten durchgeführt werden.

Glossy Tipp: Auch eine Gurke eignet sich hervorragend zum Skin Icing! Schneide dazu ein Stück ab und lege es ein paar Stunden ins Gefrierfach.

Step 3: Pflegen

Trockne dein Gesicht ab und trage nun eine Feuchtigkeitscreme auf. Nach Bedarf kannst du außerdem ein Serum oder Gesichtsöl verwenden.

 

Microneedling und Nano Needling

Beim Microneedling wird die Gesichtshaut mit einem Dermaroller behandelt. Seine feinen, sehr kurzen Nadeln stechen dabei in die oberste Hautschicht ein und reizen diese, sodass es zu einer vermehrten Ausschüttung von Kollagen, Elastin und Hyaluronsäure kommt. Dadurch werden diverse Hautprobleme bekämpft und schon nach der ersten Faltenbehandlung soll der Teint straffer, fester, jünger und frischer aussehen! Zusätzlich ist die Haut nach dem Microneedling aufnahmefähiger für die Wirkung von Pflegeprodukten.

Auch wenn es Dermaroller und ähnliche Produkte auch für zu Hause gibt, solltest du zum Microneedling lieber einen Profi aufsuchen, denn eine falsche Anwendung kann zu Verletzungen der Haut führen. Bei einem Kosmetiker kostet eine 60- bis 90-minütige Behandlung etwa 250 bis 500 Euro. Das Treatment sollte nur einmal im halben Jahr vollzogen werden.

Anders als beim Microneedling wird beim Nano Needling nicht mit Nadeln, sondern mit feinen Silikon-Nanospitzen gearbeitet, die kleine Transportkanäle an der Hautoberfläche erzeugen und so einen gezielten Wirkstofftransport ermöglichen. Das Ergebnis ist ein ebenmäßiger Teint, ein sofortiger Straffungseffekt, eine gute Durchblutung sowie eine intensive Nährstoffversorgung der Haut. Das Beste: Mit einem speziellen Nano-Needling-Tool kann die Behandlung ganz einfach von zu Hause durchgeführt werden! Im Gegensatz zum Microneedling kann das Nano Needling ein- bis zweimal in der Woche angewendet werden. Das Treatment wird auch in einigen Kosmetikstudios angeboten.

 

So funktioniert das Nano Needling von Zuhause aus:

Step 1: Reinigung

Die Haut sollte vor der Behandlung gründlich gereinigt werden. Verwende dafür deine liebsten Produkte.

Step 2: Wirkstoffkonzentrat wählen

Vor der Behandlung wählst du für das Gerät einen Wirkstoffaufsatz, der auf die Bedürfnisse deiner Haut abgestimmt ist.

Step 3: Einarbeitung der Wirkstoffe

Mit den vibrierenden Nano-Siliziumspitzen kannst du nun das Wirkstoffkonzentrat in deine Hautoberfläche einarbeiten. Das Ganze ist völlig schmerzfrei!

Step 4: Pflegen

Nach der Behandlung können verbliebene Wirkstoffreste sanft in die Haut eingedrückt werden. Anschließend sollte die Haut mit einer Gesichtscreme oder -maske gepflegt werden.

 

HydraFacial

HydraFacial: Dieses Treatment verspricht eine schonende Hautabtragung dank multifunktionaler Vortex-Technologie. Die Methode vereint eine porentiefe Reinigung der Haut mit einem effektiven Peeling, das den Teint verfeinert und Unreinheiten beseitigt. Außerdem spendet es eine Extraportion Feuchtigkeit dank der anschließenden Dermalinfusion mit Antioxidantien, Vitaminen und Hyaluron. Zurück bleibt ein schöner Teint mit Glow!

Ein HydraFacial wird im Kosmetikstudio angewendet und kostet etwa 120 bis 250 Euro. Für ein langfristiges Ergebnis empfiehlt es sich, das Beauty-Treatment einmal im Monat anzuwenden.

Für eine möglichst effektive Behandlung wird vor Beginn des HydraFacials der Fett- und Feuchtigkeitsgehalt der Haut mit einem speziellen Messgerät analysiert, um den Hauttyp sowie die passende Pflege zu bestimmen.

Nach der Behandlung solltest du den Rest des Tages auf Make-up verzichten. Die drei darauffolgenden Tage solltest du Sonne, Solarium oder Sauna meiden.

 

So wird ein HydraFacial im Kosmetikstudio angewendet:

Step 1: Reinigung

Mit dem HydraFacial-Gerät werden trockene und abgestorbene Hautzellen sanft entfernt. Auch Talg, Mitesser und eventuelle Make-up-Rückstände werden durch die erste Reinigung vorsichtig und komplett schmerzfrei abgetragen.

Step 2: Enzym-Peeling

Ein mildes chemisches Peeling wird auf die Haut aufgetragen, wodurch Ablagerungen und Unreinheiten in den Poren aufgeweicht werden.

Step 3: Tiefenausreinigung

Ablagerungen werden nun mithilfe des HydraFacial-Geräts aus den Poren herausgesaugt. Die besonderen Spiralaufsätze entfernen mithilfe des vakuumbedingten Saugeffekts Unreinheiten, Mitesser und Pickel aus den Talgkanälen. Die Haut ist nun empfänglicher für reichhaltige Pflegesubstanzen.

Step 4: Hydration und hochwertige Substanzen

Mit einem weiteren Spezialaufsatz werden nach der Tiefenausreinigung hochwirksame Stoffe in die Haut transportiert. Die Zusammensetzung wird dabei an die zuvor ermittelten Besonderheiten und Bedürfnisse deiner Haut angepasst. Unter anderem sorgen Antioxidantien, Vitamine, Mineralien und Hyaluronsäure für eine Tiefenhydration sowie ein frisches und schönes Hautbild!

Weitere Artikel rund um das Thema Skincare findest du in der Rubrik Pflege unseres Onlinemagazins! Schau doch mal vorbei!



Lisa Schaefer

Lisa Schaefer

Writer and expert


PRE-CHRISTMAS-DEAL: 1. Box für 13 € statt 15 € und ein GRATIS-AVANT-Produkt (Wert: 99 €) on top! Code: MOONLIGHTGLOW ZUM XMAS-DEAL