Specials

Diese winterlichen Düfte gehören 2018 unter den Weihnachtsbaum

Diese winterlichen Düfte gehören 2018 unter den Weihnachtsbaum

Düfte machen das Leben nicht nur schöner. Sie spiegeln auch das eigene Wohlbefinden wieder – so kann es an manchen Tagen etwas herber sein und an anderen etwas leichter duften. Auch die Jahreszeiten haben Einfluss auf die Wahl des Parfums. Sogar der prinzipielle Geschmack kann sich im Laufe der Zeit ändern. Während die einen ihr Leben lang auf einen Duft schwören, lassen sich andere regelmäßig von Neuheiten bezirzen.  

Diese winterlichen Düfte gehören unter den Weihnachtsbaum

Wobei Parfums übrigens je nach Person anders riechen. Heißt: Derselbe Duft kann sich bei deiner Freundin anders entfalten als bei dir. Welches Parfum wohl Mary Poppins tragen würde, wissen wir leider nicht. Doch möchten wir dir ein paar Favourites für SIE und IHN vorstellen, die dieses Weihnachtsfest absolut angesagt sind und betörend toll riechen.

Winterliche Parfums für SIE

Parfumkreateur Dr. Joachim Mensing hat einen Dufttest entwickelt, an dessen Ende acht verschiedene Dufttypen stehen. Jede Frau soll sich demnach in genau einem Typ wiederfinden. In den Test fließen übrigens psychologische Fragen wie auch Charaktermerkmale ein.

So gibt es den holzig-würzigen Typ, der unkompliziert, natürlich und innerlich stark ist. Daneben den Chypre-Typ, der vor Kraft und Energie strotzt. Oder frisch-zitrische Menschen, die als optimistisch und dynamisch gelten. Der fruchtige Typ ist spontan, lebendig und fröhlich. Blumig-pudrige Menschen sind eher sensibel und romantisch. Der florientale Typ zeichnet sich durch ein hohes Sicherheitsbedürfnis und den Hang zu Ruhe aus. Eher introvertiert und harmoniebedürftig ist der orientalische Typ, während es blumig-strahlende Menschen kontrolliert und luxuriös mögen.

Winterliche Parfums für IHN

Für die Herren der Schöpfung hat Dr. Mensing einen Dufttest mit sechs verschiedenen Typen geschaffen. Auch hier fließen Psychologie und Charaktereigenschaften mit ein.

Dufttyp A etwa zeichnet sich durch Kreativität und Individualität aus, seinen Duft kann man als orientalisch und erotisch beschreiben. Typ B ist eher feinfühlig und hilfsbereit, er mag klassische Düfte mit Holznoten. Als lösungsorientierter Pragmatiker geht Dufttyp C durch, er steht auf aromatisch-würzige Aromen. Zu Typ D zählen freiheitsliebende, selbstbewusste Boys, sie mögen sinnlich-erdige, ja moosige Nuancen. Dufttyp E ist indes eher spontan und experimentierfreudig, auf seiner Haut darf es fruchtig und experimentell sein. Der sportliche Typ fehlt noch? Er ist das F in Dr. Mensings Reihe. Seine Dynamik und Risikobereitschaft schlägt sich in zitrisch-spritzigen Noten nieder.

Mehr Beauty News wanted? Schau regelmäßig hier ins Onlinemag rein oder wirf einen Blick in unsere Social-Media-Kanäle. Um neue Produkte zu testen, abonniere hier deine ganz persönliche GLOSSYBOX.



Marlen Gruner

Marlen Gruner

Autor und Experte

Als Redakteurin und Beautynista bin ich gemeinsam mit dem Team immer auf der Suche nach spannenden Beauty-News, um sie dir – genauso wie innovative Produkte, Marken und Hintergrund-Storys – hier auf dem Blog vorzustellen.