Beauty School

GLOSSY Tutorial: So trägst du deinen Highlighter richtig auf

Ein Beauty-Mysterium ist und bleibt ein ganz bestimmtes Make-up-Produkt: Highlighter. Unter Visagisten ein beliebtes Tool, zaubert es dir im Nu einen natürlichen Glow und verleiht deinem Gesicht aussagekräftige Konturen. Gesagt, getan! Wären da nicht die ein oder anderen Schwierigkeiten und Fragen zur richtigen Anwendung des Beauty-Alleskönners. Nicht verzagen, einfach GLOSSYBOX fragen! Denn in diesem Tutorial zeigen wir dir, wie easy tolle Highlights gelingen und du erfährst alles Wissenswerte rund um das Thema Highlighter. Also auf die Pinsel, fertig, los!

Welche Highlighterformen gibt es?

Liquid: Mischst du etwas von der flüssigen Textur in deine Foundation, verleiht sie deinem Gesicht einen Allover-Glow. Das gleiche gilt natürlich auch für deine liebste Bodylotion. Bei stark mattierender Foundation ist es sinnvoll, etwas Highlighter einzuarbeiten, um ein natürliches Strahlen zu zaubern. Sonst wirkt es schnell maskenhaft. Falls du zu trockener Haut neigst, solltest du Liquid-Highlighter sparsam einsetzen, sonst besteht Krümelgefahr!

Sticks: Sie sind bei sehr trockener Haut geeignet und für Girls, die gern wenig Puder benutzen und eher zu BB bzw. CC Creams tendieren. Sticks solltest du nicht im Augenbereich anwenden, diese sind eher für deine Wangenpartie geeignet.

Puder: Das Beste an losen Highlightern ist ihre einfache Handhabung. Eine gute Abdeckung erreichst du durch tupfen, nicht durch ziehen. Unterhalb der Augen und auf dem Augenlid gelingt dir präzises sowie punktuelles Auftragen dank eines dünnen Pinsels. Außerdem zeichnet das Puder eine lange Haltbarkeit aus. Ein Highlighter mit hohem Schimmeranteil bietet sich in dieser Form am besten an, dagegen kommt Glitzer bei Sticks besser zur Geltung.

So wendest du Highlighter richtig an

Step 1: Wangen und Augen

Highlighter_schritt01

Stell dir vor, du zeichnest eine S-Form auf den Augen- bzw. im Wangenbereich. Beginne unterhalb der Augenbrauen, schaffe einen Übergang zum Wangenknochen und tupfe den Highlighter immer oberhalb des Jochbeins auf. Wenn du den runden Bauchteil der S-Form erreichst, solltest du nun am oberen Ende des Wangenknochens angekommen sein. Für einen optischen Wow-Effekt: Tupfe den Highlighter am oberen Wimpernkranz in der Mitte der Pupille auf.

Step 2: Nase

Highlighter_schritt02

Ziehe einen geraden Strich von der Nasenspitze bis zur Mitte des Nasenrückens.

Step 3: Nasenspitze

Highlighter_schritt03

Setze zusätzlich einen kleinen Punkt auf die Nasenspitze. Tadaaaa, es ist vollbracht. Einfach, oder?

Step 4: Lippenherz

Highlighter_schritt04

Trage oberhalb der Lippenkante bzw. deines Lippenherzes ein wenig Highlighter auf. That’s it!

GLOSSY Tipp: Niemals den Highlighter in der Mitte deiner Stirn anwenden oder wie ein Rouge direkt auf deine Wangen geben. Dies wirkt schnell ölig und unsauber und ruiniert den eigentlichen Highlightereffekt.

Du schaust dir lieber Videotutorials an? Voilà!

In unserer Rubrik „Beauty School“ im GLOSSYBOX-Onlinemagazin warten noch viele weitere spannende Tutorials. Lass dich inspirieren und viel Spaß beim Stöbern!



Marleen Ober

Marleen Ober

Autor und Experte

Bekennender Beyoncé-Fan und Kaffeesuchti mit leidenschaftlichem Hang zum Schreiben sowie großer Liebe zu Büchern und Vintage, für den ein perfektes Lunch Currywurst und Fritten rot weiß beinhalten. Und dank ihres TV-Auftritts („FEHLER!?") konnte sie nun endlich bei GLOSSYBOX durchstarten! #lifegoalcompleted