Haare

Big Hair wanted! 5 Stylingtipps für eine voluminöse Wow-Mähne

Big Hair wanted! 5 Stylingtipps für eine voluminöse Wow-Mähne

Als der liebe Gott die Wallewallemähnen vergeben hat, war ich vermutlich gerade im Bad und damit beschäftigt, mir mit Rundbürste, Föhn und Volumenspray zumindest einen Hauch von Big Hair in meine unmotivierten Strähnen zu zaubern. Tja, Chance vertan. Statt mit Traumvolumen und Spannkraft zu glänzen, hängt mein Schopf meist einfach nur wie ein Teenie in Null-Bock-Laune irgendwie so ab. Kommt dir das irgendwie bekannt vor? Mit ein bisschen Fingerspitzengefühl und der richtigen Frise lässt sich aber zum Glück auch feines Haar auf XXL-Volumen trimmen. Wir zeigen dir fünf Stylings, die deinem Haar im Nu Fülle verleihen.

Auf Tuchfüh(l)lung

Ein Tuch im Haar tarnt nicht nur, dass du am Morgen mal wieder bis zur letzten Minute „gesnoozed“ und aufgrund von Zeitmangel auf das Haarewaschen verzichtet hast. Sie sind auch ultimative Volumenbooster. In Kombination mit unserem liebsten Messy Bun wirken platte Strähnen viel fülliger.

Halt den Bun flach

Dry shampoo + low bun = effortlessly chic for Monday ✔️

A post shared by provokehaircarenz (@provokehaircarenz) on

Eine weitere Variante ist der Low Bun: Der wird, wie der Name schon sagt, tief im Nacken gebunden. Wenn du das Haar am Hinterkopf vorher ein bisschen toupierst oder nach dem Binden etwas locker zupfst, wirkt es gleich um einiges voller.

Volumen ist ein Ponyhof

Denn auch der altbewährte Pferdeschwanz schafft den Big-Hair-Moment, wenn man ihn geschickt bindet. Locker wippend und nicht zu streng wirkt dein Haar gleich viel voller. Für noch mehr Fülle kannst du einzelne Strähnen mit dem Lockenstab eindrehen.

(K)eine halbe Sache

Als weitere Variante funktioniert auch der Half-Ponytail als Volumenbooster. Dafür wird der obere Part weit oben zusammengebunden. So fallen die hochgebundenen Strähnen auf die untere Haarpartie. Das addiert sofort mehr Volumen. Und auch hier darf zusätzlich mit dem Lockenstab nachgeholfen werden.

Pancaking

#fischgrätenzopf #mostylist #mobilestylist #hairandmakeup #braids #flechtfrisuren

A post shared by moStylist (@mostylistapp) on

Flechtfrisuren an sich sind schon die ultimative Big-Hair-Geheimwaffe. Noch eine Schippe drauf legst du mit dem sogenannten Pancaking. Nein, Eier, Milch und Mehl brauchst du dafür nicht, sondern lediglich ein bisschen Fingerfertigkeit. Ob du dich für Gretelzöpfe, die französische Variante oder ein anderes Modell der Flechtfrisur entscheidest, spielt keine Rolle. Nach dem Flechten zupfst du den Zopf locker in die Breite. Dabei gilt: Je unordentlicher, desto voluminöser.

Willst du mehr praktische und inspirierende Beauty-Tipps? Dann schau auf unserem Blog vorbei. Dort warten viele spannende Beiträge für dich rund um die Themen Beauty, Trends und die neusten Looks auf dich.



Anna Sağlam

Anna Sağlam

Autor und Experte