Beauty School

Von YouTuberinnen getestet: Das sind die besten Sommer-Beauty-Hacks

Von YouTuberinnen getestet: Das sind die besten Sommer-Beauty-Hacks

Girls Just Wanna Have Sun – yessss! Getreu unserem GLOSSYBOX-Thema diesen Monat kosten wir die Sonnenstrahlen in vollen Zügen aus. Nur manchmal will unser Make-up nicht so, wie wir wollen, und macht einfach sein eigenes Ding. Doch Deutschlands bekannteste YouTuberinnen haben da ein paar Beauty-Hacks auf Lager, die den Sommer noch schöner und vor allem unbeschwerter machen.

Die besten Sommer-Beauty-Hacks deutscher YouTuberinnen

KindofRosy

Verrutschtes Make-up reparieren

Wenn das Make-up im Sommer stellenweise verrutscht, einfach zu Fixierspray und Kosmetikschwämmchen greifen, empfiehlt die YouTuberin. Spray aufsprühen und mit dem Schwamm über die betroffene Hautpartie tupfen. Das verteilt das verschobene Make-up, sodass es wieder gleichmäßig aussieht, und fixiert. Wasser auf dem Sponge würde die Foundation nur abnehmen, ohne Wasser würde sie noch mehr verschmieren, also scheint das Fixierspray eine absolut plausible Lösung zu sein.

Fake-Sommersprossen herbeizaubern

Die hübschen Pünktchen rund um die Nase zaubert man mit etwas Bronzer und einer genoppten Haarbürste. Dafür die Bürste einfach mit den Noppen voran in die Pigmente tunken, leicht abklopfen und sanft auf den Nasenrücken bzw. die Wangenpartien unterhalb der Augen tupfen. Makel mit etwas transparentem Puder und einem entsprechenden Pinsel übertünchen. Die gelungenen Sommersprossen ganz easy per Brush andrücken. Das geht schnell und sieht durch die unregelmäßige Noppenstruktur auch schön natürlich aus.

Sommertattoo aufcremen

Lust auf ein sommerliches Tattoo? Kannst du haben. Und zwar mit Sonnencreme. Male das gewünschte Muster mit Sonnencreme und einem Pinsel oder per Finger auf deine Wunsch-Körperpartie. Durch die Sonnenbestrahlung wird die Haut drumherum braun, das Tattoo zeichnet sich heller ab. Das Ganze ist natürlich ein nicht ganz ernst gemeinter Beauty-Hack, aber ein einfallsreicher.

BibisBeautyPalace

Rasurbrand lindern

Schöne Sommerbeine wollen glatt sein. Doch manchmal macht sich auf ihnen Rasurbrand breit, den man gerade im Sommer so gar nicht brauchen kann. Abhilfe schafft da Babypuder, rät Bibi. Es tut nicht nur Babyhaut, sondern auch uns gut. Einfach auf die gereizte und gerötete Partie streuen und leicht verreiben. Hier wirkt es lindernd und sogar ein wenig kühlend.

Kisu

Parfum erhalten

Die Duftwässerchen sollen ja schön kühl und dunkel aufbewahrt werden, damit die Moleküle ihre Wirkung entfalten können. Im Sommer ist das aber gar nicht so einfach. Daher den Flakon, so Kisu, am besten zu den Socken legen oder in den Kühlschrank stellen. Etwa in die Tür, dort ist die wärmste Stelle. Das Parfum soll ja nicht erfrieren.

Lange duften

Hier hilft etwas Vaseline, empfiehlt TamTam. Die transparente oder gelbe, auch die wird durchsichtig. Hab da also keine Scheu. Nimm etwas davon und trage eine dünne Schicht am Nacken, Ohr oder auch in den Armbeugen auf. Da wo du eben gern duften möchtest. Sprühe dann etwas Parfum drauf. Das hält und hält, weil sich die Moleküle auf der Vaseline anlagern und haften bleiben.

Körpergeruch minimieren

Schweiß ist an sich super unangenehm. Vor allem im Sommer. Danach zu riechen, noch mehr. Doch Wasser trinken, hilft. Der Grund: Die Ausscheidungen riechen besonders intensiv, wenn sie konzentriert sind. Und das sind sie, wenn man wenig trinkt. Nimmt man jedoch genügend Wasser auf, also zwei bis drei Liter pro Tag, werden die Ausdünstungen quasi verdünnt und duften weniger intensiv.

Beinfreiheit schaffen

Damit die Beine nicht aneinanderkleben oder die Oberschenkel scheuern, kann man Radlerhosen unter Röcke bzw. Kleider anziehen oder auch abgeschnittene Strumpfhosen. Wahlweise kannst du auch Babypuder auf die Schenkel geben. Es absorbiert Feuchtigkeit und verhindert Reibung.

Mehr Hacks gibt es übrigens hier: etwa zu Glitzernägeln, zu unserem geliebten Kokosöl oder aus Mamas Trickkiste. Und wie du Beauty-Pannen ganz easy umgehst, verraten wir dir hier.



Marlen Gruner

Marlen Gruner

Autor und Experte

Als Redakteurin und Beautynista bin ich gemeinsam mit dem Team immer auf der Suche nach spannenden Beauty-News, um sie dir – genauso wie innovative Produkte, Marken und Hintergrund-Storys – hier auf dem Blog vorzustellen.